Lichtenfels

Ehrennadeln für Kommunalpolitiker

+

Lichtenfels (md) - Verdiente Kommunalpolitiker zu ehren, gehört zum Jahresabschluss zur guten Tradition in der Lichtenfelser Stadtverordnetenversammlung. Ausgezeichnet wurden Heinrich Böhle, Friedrich Göge, Harald Wagener und Horst Wendt.

„Stellvertretend für alle, die in der Bundesrepublik jährlich insgesamt über drei Milliarden Stunden ehrenamtliche Arbeit leisten“, ehrte Bürgermeister Uwe Steuber am Freitagabend in der Mündener Festhalle vier Männer mit der silbernen Ehrennadel der Stadt Lichtenfels: Heinrich Böhle (Goddelsheim) ist seit 2011 Stadtverordneter und sitzt seit fünf Jahren zunächst dem Ausschuss Forst und Umwelt vor, jetzt Ausschuss für Agrar, Bauen, Energie und Umweltschutz. Außerdem ist er Mitglied in der Verbandsversammlung des Wasserbeschaffungsverbandes Eisenberg (WBV). Friedrich Göge (Goddelsheim) gehört der Stadtverordnetenversammlung ebenfalls seit zehn Jahren an, ist Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses, Mitglied im WBV Eisenberg und neuerdings auch Kreistagsabgeordneter. Harald Wagener (Dalwigksthal) ist seit 2001 Ortsvorsteher in Dalwigksthal und war zudem von 2006 bis 2010 Stadtverordneter. „Wagner hat sich besonders im Jubiläumsjahr 2001 verdient gemacht und sich ganz besonders für die Belange unserer kleinsten Stadtteile eingesetzt“, unterstrich Steuber. Horst Wendt (Neukirchen) ist ebenfalls seit 2011 Stadtverordneter und zudem Vorsitzender der WGL-Fraktion (Wählergemeinschaft Lichtenfels). Zudem ist er Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss und konnte dort aufgrund seiner beruflichen Erfahrung als Steuerberater „manchen wichtigen Rat geben“, betonte Steuber, ehe er den Geehrten die Ehrennadel überreichte und deren Ehefrauen einen Blumenstrauß.

Mehr über Lichtenfelser Kommunalpolitik lesen Sie am Montag, 19. Dezember 2011, in der Zeitungsausgabe der WLZ-FZ.

Kommentare