Korbach:

Einmal quer über den Obermarkt: Stadtarchiv zieht um

- Korbach. Mehr Platz für gut 630 Jahre Geschichte: Das Korbacher Stadtarchiv soll noch in diesem Herbst in neue Räume umziehen. Seit knapp einem Monat wird das künftige Domizil umgebaut.

Tausende Akten, Briefe, Zeitungen, Bücher, Fotos und Karten lagern noch in den Regalen und Schränken im Keller des Bürgerhauses, darunter vieles von großem historischen Wert. In grauen Stahlschränken sind mit 1300 historischen Urkunden die wertvollsten Zeugnisse Korbacher Geschichte sicher aufbewahrt. Das älteste Dokument bezeugt die Vereinigung von Altstadt und Neustadt in 1377. Noch in diesem Herbst soll Korbachs papiernes Gedächtnis umziehen – nur wenige Hundert Meter quer über den Obermarkt.Voraussichtlich drei bis vier Wochen laufen noch die Umbauarbeiten in der ehemaligen Druckerei im WLZ-FZ-Verlagsgebäude, wo das Stadtarchiv eine neue Heimat finden soll. Den Umzug übergibt die Stadt in professionelle Hände. „Drei Angebote von Umzugsfirmen sind eingegangen, der Auftrag soll in Kürze erteilt werden. Dann werden wir die Details besprechen“, sagt Wolfgang Kluß, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Archivs.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 28. September.

Kommentare