Diemelsee

43 Einsätze für Feuerwehren, 37 Auszeichnungen für Einsatzkräfte

- Diemelsee (nv). Rückblicke auf ein ereignisreiches Jahr sowie Ehrungen und Beförderungen standen bei der Jahreshauptversammlung der Diemelseer Feuerwehren am Freitagabend im Dorfgemeinschaftshaus Benkhausen im Mittelpunkt.

Gemeindebrandinspektor Uwe Becker (Stormbruch), der im Januar 2010 den langjährigen GBI Karl-Friedrich Fieseler abgelöst hatte, vermeldete bei der ersten Versammlung unter seiner Regie für das abgelaufene Jahre 43 Einsätze sowie 16 Brandsicherheitswachdienste. Die Gesamteinsatzzeit sei um 845 auf 2270 Stunden gestiegen, betonte Becker. In seinem Jahresbericht listete der GBI sämtliche Einsätze detailliert auf. Das ereignisreiche Jahr startete beispielsweise im Januar mit brennenden Wohnwagen auf einem Heringhäuser Campingplatz. Im Februar versuchten die Adorfer Kameraden mithilfe von Tauchpumpen das Hochwasser im Besucherbergwerk „Grube Christiane“ zu senken. Die Hilfe der Diemelseer Einsätzkräfte benötigten ebenfalls Gleitschirmflieger in Wirmighausen sowie ein Rasenmähertrecker, der in einem Rhenegger Fischteich gefahren war. Zwei aufwändige Personensuchen am Diemelsee – Taucher und Hubschrauber waren ebenfalls im Einsatz – verliefen glimpflich.

Der Brand eines Rundballenlagers auf dem Zollhaus sowie die brennenden Müllberge auf der Flechtdorfer Deponie inklusive des Tankerunfalls der Korbacher Kameraden forderten die Diemelseer im Herbst. Die Leitung dieses Großeinsatzes mit 74 Einsatzkräften und 525 Dienststunden wird Uwe Becker nicht so schnell vergessen. Eine im Juni absolvierte Großübung mit sechs Ortsteilwehren auf der Deponie war den Aktiven allerdings zu Gute gekommen.

Insbesondere mit Blick auf die Mehrarbeit bedankte sich der GBI bei allen Einsatzkräften. Allen voran lobte er seinen Stellvertreter Dank Torsten Behle (Adorf), der häufig einspringe, wenn er selbst beruflich verhindert sei.Neben den Einsätzen schaute Becker auf Ausbildung und Wettkämpfe zurück.

Für besondere Dienste und Leistungen bei der Feuerwehr zeichneten Diemelsees Gemeindebrandinspektor sowie Bürgermeister Volker Becker 37 Kameraden mit Ehren- und Beförderungsurkunden aus. Allen voran erhielten sechs Feuerwehrleute das goldene Brandschutzehrenzeichen am Bande für mindestens 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr Diemelsee. Diese sind: Jörg Köster (Deisfeld), Thomas Thiele, Vera Schlömer (beide Flechtdorf), Uwe Pohlmann (Rhenegge) sowie Friedrich Biederbick und Karl-Heinz Hesse (beide Stormbruch).

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 10. Januar 2010.

Kommentare