Technisches Hilfswerk räumt mit Radlader Gleise frei

Einsatz am Kasseler Hauptbahnhof: Korbacher THW-Kräfte helfen, Schäden zu beseitigen

+
Aufräumarbeiten: Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) und andere Helfer räumten am Wochenende die Gleise frei.

Korbach. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) in Korbach haben am Wochenende nach einem Unwetter Gleise am Kasseler Hauptbahnhof freigeräumt. Ein Sturm hatte dort am Freitagabend Teiles des Daches abgedeckt.

Die Korbacher waren am Samstagmittag angefordert worden, um die Aufräumarbeiten zu unterstützen und die schon seit Freitag eingesetzten Kräfte abzulösen. „Für uns war klar, dass wir sofort helfen“, sagt Hans-Joachim Kegel, Chef des THW-Ortsverbandes Korbach. 

Mit Radlader, Notstromaggregaten und Lichtmasten kamen die zwölf Helfer gegen 17.30 Uhr in Kassel an. Durch den Sturm waren Teile des Dachs, unter anderem die Holzverschalung und Stahlträger, von einem Nebengebäude im Nordflügel des Hauptbahnhofs auf mehrere Gleise und die darüber verlaufende Oberleitung gestürzt. 

Mit dem Radlader schoben die Korbacher großen Mengen Teerpappe von den Gleisen und luden sie auf einen Waggon, um so den Weg für den Rettungszug der Deutschen Bahn frei zu machen. Gegen drei Uhr nachts waren die Helfer wieder von ihrem Einsatz zurück in Korbach. „Am Sonntag haben wir noch bis nachmittags unsere Ausstattung gereinigt und eingeräumt“, sagt Kegel. 

Laut Bahn wird es voraussichtlich bis Freitag dauern, bis alle Schäden am Bahnhof beseitigt sind.

Kommentare