Pflastern, schrauben und servieren: Schüler präsentieren praktische „Probe“-Resultate

Einstieg in Beruf erleichtern

+
Probierwerkstatt: In der Küche des Übungsrestaurants der Beruflichen Schulen bereiten Schülerinnen Blätterteig-Snacks vor.

Korbach. Cocktails und Häppchen zubereiten und appetitlich anrichten, Pflaster legen oder Blutdruck messen: 80 Teilnehmer des Projekts „Pro Berufsorientierung“, kurz „Probe“, haben am Donnerstag an einem Nachmittag gezeigt, welche praktischen Fertigkeiten sie in kurzer Zeit erlernt haben.

Die Schüler der Kaulbach-Schule Bad Arolsen, der Mittelpunktpunktschule Sachsenhausen und der Kugelsburgschule Volkmarsen hatten ein Jahr lang (in der Klasse 8) zusätzlich und freiwillig an einem Tag in der Woche die Werkstätten der Beruflichen Schulen Korbach-Bad Arolsen besucht. So konnten sie Einblicke in eine Vielzahl von Berufsfeldern gewinnen: Holzbearbeitung, Gastronomie, Gesundheitspflege, Bürowirtschaft, Bau-, Elektro-, Metall-, Maler und Kfz-Handwerk.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare