Neue Majestäten in Heringhausen: Mike Fieseler und Simone Pohlmann-Hesse regieren am Diemelsee

Erst beim 580. Schuss hat‘s gekracht

+
Das Heringhäuser Schützenvolk feiert den neuen König Matthias Hillebrand. Geschultert wird er von Karl Pohlmann-Hesse und Karl Kemmerling.

Diemelsee-Heringhausen - Zäh war er, der Aar: Gegen 10.30 Uhr fiel der erste Schuss auf den hölzernen Vogel, erst gegen 13.15 Uhr taumelte das Tier von der Stange.

Mike Fieseler steht die Freude ins Gesicht geschrieben, er strahlt bis über beide Ohren, reißt die Arme hoch und lässt sich feiern. Eine große Gratulantenschar steht Schlange vor der neuen Majestät und will den Schützenkönig zu seinem Treffer beglückwünschen. Doch der lässt sich zuerst von seiner Königin Simone Pohlmann-Hesse einen dicken Kuss aufdrücken.

Regiment am Diemelsee

Gemeinsam mit ihr übernimmt Fieseler jetzt das Regiment am Diemelsee, bevor nun wieder im üblichen Turnus von zwei Jahren ein neuer König ausgeschossen wird. Die Vorgänger Matthias und Brigitte Hillebrand regierten nur eine verkürzte Amtszeit von einem Jahr – damit das Heringhäuser Schützenfest künftig nicht mehr mit dem Rhythmus großer Sportereignisse kollidiert.

Der Vogel hatte diesmal übrigens ein besonders langes Leben: Erst mit dem 580. Schuss bereitete Fieseler dem hölzernen Adler den Garaus. Erfolgreich waren am Montagmorgen auch drei andere Schützen am Schießstand im Heibrink: Carsten Vornweg, Schützenkönig in Strombruch, zeigte sich auch im Nachbarort Heringhausen treffsicher und brachte die Krone zu Fall, Rainer Fischer traf das Zepter und André Amer den Reichsapfel. Beim Festzug am Abend präsentierte sich das neue Königspaar erstmals den Heringhäusern. Anschließend feierten die Schützen und ihre Gäste beim Königsball.

Heute Runkeldienstag

Schon um Mitternacht haben die Jugendlichen heute mit dem Runkeleinzug das Kommando übernommen. Am Nachmittag steht das traditionelle Runkelwerfen im „Hexenkessel“ in der Dorfmitte an. Mit Holzsplitten werfen die jungen Männer dabei auf die mit Fahnen und bunten Federbüscheln geschmückte Runkel.

Eierbrot und Runkeltrunk

Danach heißt es für das amtierende Runkelpaar Ingo Bangert und Corinna Pohlmann Abschied nehmen. Am Abend steht schließlich noch die Proklamation des neuen Runkelkönigspaares in der Schützenhalle an, wo das Fest bei Wurst- und Eierbrot seinen gemütlichen Ausklang findet. Serviert wird auch der von allen „geliebte“ Runkeltrunk.

Kommentare