Heiner Göbel übernimmt als neuer Schützenkönig die Regentschaft in Willingen

Erst den Fuchs und jetzt den Adler

+
Das neue Willinger Königspaar Heiner und Bettina Göbel mit seinen Kindern Michelle (11), Nico (8) und Madeleine (14) sowie den Rittern Olaf Wilke (Apfel), Carsten Stede (Krone) und Thorsten Lohmar (Zepter). Foto: Ulrike Schiefner

Willingen - Der frühere Biathlet Heiner Göbel hat das Schießen nicht verlernt: Der 48-Jährige ist neuer Schützenkönig im Weltcup-Ort. Gemeinsam mit seiner Frau Bettina übernahm er die Regentschaft von Jürgen und Christine Hensel.

Die vielen Schaulustigen erlebten gestern einen spannenden Wettkampf um die Königswürde. Der 2. Kassierer der Schützengesellschaft, Olaf Wilke, wurde mit dem 26. Schuss erster Ritter (Reichsapfel), während 1. Kassierer Thorsten Lohmar sich mit dem 97. Schuss das Zepter sicherte und somit zweiter Ritter wurde. Über die Krone, die beim 119. Schuss fiel, freute sich Carsten Stede, ein aktiver Sportschütze.

Weitere 126 Schuss waren notwendig, bis der hölzerne Adler von der Stange kippte. Um die Königswürde wetteiferten in diesem Jahr vier Kandidaten: Dirk Bäringhausen, Markus Kesper, Wilhelm Saure und Heiner Göbel, der schließlich den entscheidenden Treffer landete. Der Willinger, der Inhaber eines Textilpflegeunternehmens in Usseln ist, setzte sich übrigens im April auch bei der Fuchsjagd des Ski-Clubs erfolgreich gegen die Konkurrenz durch.

Von Ulrike Schiefner

Kommentare