Korbach

Eviva España in der Fan-Arena

- Korbach. Ende gut, alles gut – aber nur für Spanien: Nach dem 1:0-Sieg gegen die Niederlande stimmten einige Spanier in der Korbacher „Manhenke-Arena“ die heimliche Hymne der Iberer an – „Eviva España“. Danach machten sie sich zum hupenden Autokorso auf den Weg.

Nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft im Halbfinale und der Bronzemedaille durch den Sieg über Uruguay war aus deutscher Sicht die Luft wohl raus bei der WM. Doch immerhin rund 300 Besucher ließen sich das Finale in der „Manhenke-Arena“ nicht entgehen, obwohl es zwischenzeitlich kräftig vom Himmel schüttete.

Holländische Touristen hatten sich schon am frühen Abend ihre Plätze gesichert und waren zuversichtlich, dass das Oranje-Team erstmals den „Pott“ mit nach Hause nehmen kann. Aber die oft zerfahrene Partie hatte am Ende glückliche spanische Gewinner. Die 1:0-Minimalisten um ihre Stars Villa und Iniesta ließen ihr Können nur stellenweise durchblicken. Der holländische Bayern-Star Arjen Robben hatte sogar den Siegtreffer bei einem Konter auf dem Fuß. Dann folgte in der Verlängerung des kampfbetonten Spiels das goldene Tor der Spanier. Die holländischen Touristen machten sich mit hängenden Köpfen auf den Heimweg. Macht aber nichts: Fußball ist nur die schönste Nebensache der Welt.

Präsentiert von der Waldeckischen Landeszeitung, war die Fan-Arena derweil in den vergangenen vier Wochen ein prima Erfolg. Zu den Gewinnern zählen auch die Vereine, die sich – wie am Sonntag der TSV Korbach - stets als sehr gute Gastgeber des Public Viewings erwiesen. (jk)

Kommentare