Auszubildende aus Norwegen absolvieren Praktika in heimischen Betrieben

Vom Fachwerk fasziniert

+
Der 19-jährige Erlend Warnemünde absolviert im Rahmen eines europäischen Erasmus-Projekts ein zweimonatiges Praktikum im Handwerksbetrieb von Arno Wiegand aus Strothe.

Korbach. Verwitterte Balkon-Brüstung und morsche Bohlen an der Außenfassade: Am Hartwigschen Haus nagt der Zahn der Zeit. Das Korbacher Wahrzeichen wird gerade an mehreren Stellen restauriert – mithilfe eines Zimmerer-Lehrlings aus Norwegen

Der 19-jährige Erlend Warnemünde absolviert im Rahmen eines europäischen Erasmus-Projekts (siehe Hintergrund) ein zweimonatiges Praktikum im Handwerksbetrieb von Arno Wiegand aus Strothe.

Fachwerkhäuser überhaupt und jenes Prachtexemplar in der Stechbahn im Besonderen haben bereits bleibenden Eindruck beim jungen Norweger hinterlassen. Ein fast 400 Jahre altes Haus in dieser Bauweise habe er noch nicht gesehen. In seiner Heimat herrsche Holzrahmenbau als Konstruktionsweise vor. Der 19-Jährige spricht sehr gut Deutsch. Seine Großeltern leben in Lübeck, sein Vater ist an der deutschen Ostseeküste aufgewachsen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare