Korbach: Ägyptischer Erlebnisnachmittag im Wolfgang-Bonhage-Museum

Falafel, Bauchtanz und arabische Schrift

- Korbach. Ägyptische Sprache, Schriftzeichen, lukullische Köstlichkeiten: Beim Erlebnisnachmittag im Korbacher Museum brachte die Ägypterin Leila El-Embabi die Traditionen ihres Landes vielen Besuchern auf lebendige Weise näher

Ägyptische Musik schallte aus den Lautsprechern des Wolfgang-Bonhage-Museums, als sich die gebürtige Ägypterin und Wahl-Waldeckerin Leila El-Embabi zusammen mit ihren Kindern und Enkeln einer Schar von interessierten Besuchern vorstellte: Rund drei Dutzend Mädchen und Jungen und fast ebenso viele Erwachsene waren gekommen, um von ihr im Rahmen der Sonderausstellung „Das Alte Ägypten“ mehr über das alltägliche Leben im „Neuen Ägypten“ zu erfahren. Leila El-Embabi und ihre Familie hatten sich intensiv auf den Erlebnisnachmittag vorbereitet und sich viel Mühe gemacht: So hatte sie viele Gegenstände mitgebracht, die im Alltagsleben eine Rolle spielen, und erklärte auf Nachfrage auch ihre Bedeutung. Auch die Schriftsprache erklärte sie: Viele Kinder erfuhren von ihr, wie die arabische Schrift aussieht. Sie erzählte auch vom Schulleben in Ägypten.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 13. Februar.

Kommentare