Optische Akzente an der Willinger Kurgartenhalle

Ein farbenfroher Blickfang

Willingen - Farbenfroher Blickfang an der Willinger Kurgartenhalle: Die Upländer Künstler setzen neue optische Akzente und machen so auf die Dauerausstellung aufmerksam, die seit gut anderthalb Jahren in der „Galerie im Park“ gezeigt wird.

In dieser Woche machte sich Hannelore Trachte aus Usseln ans Werk. „Ich bin ein bisschen aufgeregt“, das gab sie offen zu. Denn sie hat zwar schon viele beeindruckende Bilder gemalt, sich aber bisher noch nie an eine Wandmalerei gewagt. Sofern es das Wetter zulässt, setzt in den nächsten Tagen auch Peter Vekens aus Willingen an einer zweiten Wandfläche seinen Entwurf in ein großflächiges Werk um – ebenfalls ein Beispiel für ansprechende moderne Kunst. Wie bereits berichtet, geben fünf heimische Künstler in der „Galerie im Park“ einen Einblick in ihre Arbeit. Neben Hannelore Trachte und Peter Vekens gehören Brigitte Marx (Willingen), Petra Kuhaupt (Schwalefeld) und Jürgen Vollbracht (Usseln) zu den Ausstellern. Sie präsentieren den Besuchern eine vielseitige Palette künstlerischen Schaffens und freuen sich über die sehr positive Resonanz. Vollbracht hat darüber hinaus auch im Kurgarten zahlreiche Skulpturen aufgestellt. Bürgermeister Thomas Trachte machte sich am Donnerstag ein Bild von der Wandmalerei. „Unser Plan ist aufgegangen“, betonte er. „Dank der Kunst im Park hat der Kurgarten-Treffpunkt eine deutliche Belebung erfahren.“Die Ausstellung ist dienstags, donnerstags, samstags und sonntags von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Am Samstag, 1. August, kommt zum optischen Genuss auch musikalisches Vergnügen: Um 11 Uhr gastiert ein belgisches Jugendorchester im Kurgarten. Von Ulrike Schiefner

Kommentare