Meineringhausen

Festzug, Reise um die Welt und viel Musik

- Korbach-Meineringhausen (r). Die Hüte sind geschmückt, die Jacken gebügelt: 
Am kommenden Samstag 
geben die Kirmesburschen und -mädels in 
Meineringhausen den 
Startschuss zur Kirmes.

Das ganze Jahr über planen, besprechen und gestalten die Kirmesburschen und -mädels aus Meineringhausen für ihr großes Festwochenende. Die Vorfreude ist groß. Am Samstag, 16. Oktober, laden die jungen Leute nun zum gemeinsamen Feiern der traditionellen Meineringhäuser Kirmes ein. Der Startschuss fällt am Samstag um 20 Uhr in der Meineringhäuser Walmehalle mit der „No Limit Band“. Hier darf so richtig getanzt und gefeiert werden. Weiter geht es am Sonntag, 17. Oktober, um 13.30 Uhr mit dem traditionellen Kirmesfestzug, in dem sich die Meineringhäuser Gruppen und Vereine in 
neckischer, farbenfroher Art präsentieren. Begleitet wird der Festzug durch den Musik- und Spielmannszug Adorf sowie die Grenzlandmusikanten Hillershausen. Anschließend wird zum netten Ausklang des hoffentlich sonnigen Tages in die Walmehalle eingeladen. Für entsprechende Stimmung sorgen an diesem Nachmittag die beiden Gastkapellen aus Adorf und aus Hillershausen. Um nicht aus der Übung zu kommen, gehen die Kirmesburschen und -mädels am Montag, 18. Oktober, ab etwa 8.30 Uhr morgens noch einmal durch das Dorf und „wecken“ die Meineringhäuser Einwohner mit lautem Gebrüll und Volksmusik. Anschließend spielt ab 11 Uhr der „Musikverein Rhena“ in 
der Walmehalle zu „Waldecks größtem Frühschoppen“ auf. Ab 15.30 Uhr sind dann die 
kleinen Bürger von Meineringhausen gefragt, wenn es heißt: „Die Kirmesmutti lädt zur Kinderkirmes“. Nicht versäumen sollten Feierfreudige den Montagabend, empfehlen die Kirmesburschen: Um 20.30 Uhr startet das rund zweistündige Programm mit den Kirmesburschen und -mädels. Sie entführen ihre Zuschauer „Around the World“. Zu der musikalischen und tänzerischen Reise auf alle Kontinente und in einzelne Länder der Erde laden die jungen Leute herzlich in die Walmehalle ein. Die Bewirtung an allen drei Tagen übernimmt Festwirt Eberle.

Kommentare