Vorbildliches Engagement: Korbacher Arbeitgeber mit Förderschild ausgezeichnet

Feuerwehr braucht Partner

+
Ausgezeichnet: Zehn Korbacher Unternehmen dürfen sich mit dem Schild „Partner der Feuerwehr“ schmücken.

Korbach. - Mit einer Plakette dürfen sie auf ihr Engagement aufmerksam machen: Zehn Korbacher Arbeitgeber sind neue „Partner der Feuerwehr“ und mit dem Förderschild des Feuerwehrverbandes ausgezeichnet worden.

Für ihr vorbildliches Engagement haben zehn Unternehmen aus Korbach und den Stadtteilen am Mittwoch das Förderschild „Partner der Feuerwehr“ erhalten (siehe Hintergrund). Die Arbeitgeber beschäftigen ehrenamtliche Feuerwehrangehörige in ihren Betrieben und unterstützen sie bei der Ausübung ihrer Feuerwehrpflichten in besonderer Weise. Ausgezeichnet wurde unter anderem der Verlag der Waldeckischen Landeszeitung.

Ohne die Bereitschaft der Arbeitgeber, die Einsatzkräfte von der Arbeit freizustellen, würde das ehrenamtliche Feuerwehrsystem kollabieren, sagte Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt bei dem Empfang im Korbacher Stützpunkt. Besonders die Tageseinsatzbereitschaft sei nur möglich, wenn auch die Unternehmen mitspielten. „Sie sind es, die sich solidarisch zeigen und die ehrenamtliche Pflichtaufgabe der Kommune unterstützen“, dankte Schmidt den Vertretern der zehn Firmen.

435 Feuerwehrleute sind in den 15 Feuerwehren der Stadt Korbach aktiv. Sie absolvieren laut Schmidt jährlich zwischen 160 und 220 Einsätze. Dazu gesellten sich Unterrichtsabende, Ausbildungsveranstaltungen und Lehrgänge, so der Stadtbrandinspektor. Das Ehrenamt bei der Feuerwehr sei nur zum Teil planbar. Brände, Unfälle und sämtliche Hilferufe seien nicht vorhersehbar und damit auch für die Arbeitgeber nicht einzukalkulieren.

Das Engagement für die Feuerwehren lohne sich aber auch für die Unternehmen, sagte Bürgermeister Klaus Friedrich. Die ­Feuerwehr vermittle schon Kindern und Jugendlichen Werte und ein solides technisches Verständnis. Die Feuerwehrleute seien fähig, sich in eine Gemeinschaft einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. „Es sind zuverlässige und kompetente Mitarbeiter ohne Wenn und Aber.“

„Das Förderschild ist sichtbares Zeichen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der Feuerwehr“, sagte Manfred Hankel, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes. „Wir würden uns freuen, es an möglichst vielen Türen zu sehen“, ergänzte Dr. Christoph Weltecke, Vizepräsident des Hessischen Feuerwehrverbandes. „Stell dir vor, es brennt und keiner geht hin“, machte er die Bedeutung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte deutlich. Eine Berufsfeuerwehr mit Personalkosten von vier Millionen Euro würde die Stadt Korbach in den Ruin treiben.

Die zehn ausgezeichneten Unternehmen seien Vorbilder für andere Firmen, das Engagement sei nicht selbstverständlich, sagte Stadtverordnetenvorsteherin Lilo Hiller. Auch Goldmarie Corinna Behle dankte als aktive Feuerwehrfrau in den Einsatzabteilungen in Alleringhausen und Korbach den Arbeitgebern.

Hintergrund

Die freiwilligen Feuerwehren mit über einer Million ehrenamtlichen Einsatzkräften in Deutschland bekommen zunehmend Probleme, bei Alarmen tagsüber während der Arbeitszeit auf qualifiziert ausgebildetes Personal in der gebotenen Eile und in ausreichender Zahl zurückgreifen zu können. Mit der Aktion „Partner der Feuerwehr“ möchte der Deutsche Feuerwehrverband auf diese Problematik hinweisen. Als Partner der Feuerwehr werden Arbeitgeber ausgezeichnet, die in ihrem Betrieb ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigen und sie bei der Ausübung ihrer dienstlichen Pflichten bei der Feuerwehr unterstützen. Als sichtbares Zeichen der Partnerschaft von Handwerk, Handel, Gewerbe, Verwaltung und Industrie mit der Feuerwehr erhalten sie das Förderschild. 13 Korbacher Betriebe führen diese Auszeichnung bereits, zehn sind nun hinzugekommen: l?Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) l?Wilhelm Bing Druckerei und Verlag (WLZ) l?Gemeinschaftspraxis Dr. Cyrus Fritzsche l?Getränke-Fachgroßhandel Karl Thiele l?Horizont Group l?Zimmerei und Ingenieurbau Rainer Wiegand l?Dachdecker Brühmann & Nolte l?Dachdecker und Klempnerei Stefan Casper l?Metzgerei und Partyservice Bernhard Tent l?Gartengestaltung, Bagger- und Erdarbeiten Andreas Kaufmann

Kommentare