Beförderungen, Ehrungen und Bares vom Land: Späte Bescherung für Brandschützer aus Diemelsee

Fleißige Feuerwehrleute ausgezeichnet

Diemelsee - Fast wie Weihnachten: Die Feuerwehr Diemelsee hat bei ihrer Jahreshauptversammlung reichlich 
Urkunden und Abzeichen an besonders verdiente Mitglieder verteilt.

Lob gab es vorab von Bürgermeister Volker Becker: Aus der Feuerwehr sei eine universelle Einsatzgruppe geworden, die unterschiedliche Gefahrensituationen vom Hausbrand bis zur Unfallhilfe bewältigen könne. Zusätzlich hielten die Wehren das kulturelle Leben in den Dörfern aufrecht. Becker: „Sie zählen in einer Zeit, wo aufgrund des demografischen Wandels so mancher Verein auseinanderbröckelt, zu den Leuchttürmen in unserer Gemeinde.“ Bürgermeister, Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf und Gemeindebrandinspektor Uwe Becker verteilten schließlich die Ehrungen. Das Hessische Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold erhielten Marcel Janka und Carsten Pistorius, in Bronze: Dominik Helmetag und Julian Michel, in Eisen: Nico Gerhard und Elisabeth Wistuba (alle Vasbeck). Elisabeth Wistuba und Theresa Wistuba wurden außerdem zu Feuerwehrfrauen befördert. Löschmeister sind jetzt Markus Thiel (Rhenegge) und Dirk Schäfer (Schweinsbühl). Zum Oberlöschmeister befördert wurden Klaus Albrecht und Joachim Josefowitz (beide Flechtdorf), Andreas Figge und Michael Kamm (beide Wirmighausen), zum Hauptlöschmeister Jens Figge (Adorf), zum Brandmeister Michael Steinhardt (Adorf), zum Hauptbrandmeister Karl-Wilhelm Römer (Schweinsbühl). Das goldene Brandschutzehrenzeichen am Bande für mindestens 40 Jahre aktive Dienstzeit in der Feuerwehr Diemelsee erhielten Norbert Bangert, Wilhelm Emde, Günter Radtke (alle Adorf) und Klaus-Dieter Becker (Stormbruch). Das silberne Brandschutzehrenzeichen für mindestens 25 Dienstjahre erhielten Johann Hiemer, Reiner König, Stefan Kranke, Ralf Merhof, Friedrich Theile (alle Adorf), Frank Merhof (Giebringhausen), Ingo Bangert, Thomas Benn, Gerd Fieseler, Frank Fischer, Rainer Fischer, Markus Mendel, Stefan Pohlmann (alle Heringhausen), Torsten Selch (Rhenegge) und Karl-Wilhelm Römer (Schweinsbühl). Außerdem wurde die Anerkennungsprämie des Landes Hessen überreicht. Für zehn Jahre Dienst (100 Euro): Jens Schüngel (Benkhausen), Daniela Becker (Stormbruch) und Andreas Neumann (Vasbeck). Für 20 Jahre (200 Euro): Bernd Jakob (Adorf), Carsten Trachte (Deisfeld), Stefanie Flamme, Joachim Röse (beide Rhenegge) und Michael Kamm (Wirmighausen). Für 30 Jahre (500 Euro): Heinrich Hofmeister, Andreas Werner (beide Adorf), Wolfgang Brida, Hartmut Fischer, Jürgen Pohlmann (alle Benkhausen), Burkhardt Biederbick (Giebringhausen), Thomas Benn (Heringhausen), Rainer Emden, Stefan Henning (beide Schweinsbühl) und Karl-Heinz Engelhardt (Wirmighausen). Für 40 Jahre (1000 Euro): Norbert Bangert, Wilhelm Emde (beide Adorf) und Karl Hildebrandt (Wirmighausen).Für die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Diemelsee vor 40 Jahren erhielten Urkunden: Rolf Behle (Adorf), Alfred Eitzert, Karl Wilke, Herbert Pohlmann (alle Benkhausen), Karl-Heinz Huckriede, Heinz Behle (beide Deisfeld), Heinz Dietrich (Giebringhausen), Willi­ Grebe (Heringhausen), Heinrich Müller, Karl Müller (beide Rhenegge), Friedhelm Schäfer (Schweinsbühl), Friedrich Pohlmann (Sudeck), Friedrich Wetekam, Heinrich Paul (beide Vasbeck), Friedrich Merhof sen., Heinrich Thiele, Reinhold Kalhöfer-Köchling sen. (alle Wirmighausen). Zum Ehrenbeamten wurde Feuerwehrsprecher Günter Radtke ernannt.

Kommentare