Stadt Korbach soll für drahtlosen Internetzugang im Zentrum investieren

Freies WLAN in der Hansestadt

Korbach. Neben der Goldspur soll Korbachs Innenstadt künftig mit einem weiteren Alleinstellungsmerkmal aufwarten: freier Zugang zum Internet durch sogenanntes WLAN.

Ein entsprechender Antrag der SPD-Fraktion zum Haushalt 2016 ging in den Ausschüssen des Parlaments diese Woche einstimmig durch. Demnach soll die Stadt 5000 Euro für technische Geräte investieren, die im Zentrum Korbachs eine kostenlose drahtlose Internetverbindung ermöglichen. Ein Service, der gleichermaßen für Touristen und Kunden gedacht ist, erläuterte SPD-Fraktionschef Henrik Ludwig. Weitere Mittel sollen die Kaufmannsgilde „Hanse“ und die Wirtschaftsförderung beisteuern, um das Projekt zu verwirklichen. Die kostenlose Verbindung zum Internet soll dabei für die Nutzer zeitlich begrenzt werden. Wer länger surft, müsste zahlen. Im Vorfeld des Hessentags 2015 hatte auch die Stadt Hofgeismar freies WLAN im Zentrum eingerichtet. (jk)

Kommentare