Frank Dittmer aus Korbach ist der 10 000. Besucher der Saison

Freilichtbühne knackt Zuschauer-Rekord

Korbach - Erstmals seit 1993 hat die Freilichtbühne Korbach in dieser Saison wieder die magische 10 000-Besucher-Marke geknackt. Dabei stehen noch drei Aufführungen auf dem Spielplan.

Als Überraschung gab es für den 10 000. Besucher Frank Dittmer aus Korbach und seine Lebensgefährtin Margit Jäger vor der „Kohlhiesel-Veranstaltung“ am Samstagabend Blumen und einen Gutschein zum Besuch der Stücke 2016. „Offenbar haben wir den Nerv des Publikums voll getroffen“ Mit dem Kinderstück „Michel aus Lönneberga“ und dem Bauernschwank „Kohlhiesels Töchter“ hat die Korbacher Bühne genau richtig gelegen. Vorsitzender Volker Thielemann ist begeistert: „Wir, unser gesamtes Team, freuen uns riesig über den enormen Zuspruch unseres Publikums. Offenbar haben wir in diesem Jahr mit unserer Stückauswahl den Nerv voll getroffen. Es ist ein Wahnsinn!“Zuletzt hatte die Schauspielschar 1993 mit den Stücken „Was ihr wollt“ und „Das Dschungelbuch“ einen ähnlich großen Erfolg verbucht. Zu rund zwei Dutzend Vorstellungen standen die Spieler in diesem Jahr auf der Bühne im Schießhagen. Die Freilichtbühne spielt in dieser Woche letztmals: Michel aus Lönneberga (Mittwoch, 12. August, 20 Uhr und Samstag, 15. August, 15.30 Uhr) und Kohlhiesels Töchter (Samstag, 15. August, 20 Uhr). Tickets gibt es im Bürgerbüro der Stadt Korbach, oder sie sind auch online über die Internetseite www.flb-korbach.de buchbar. Restkarten gibt es auch an der Einlasskasse. Von Lutz Benseler

Kommentare