Korbacher Amateurtheater möchte Live-Atmosphäre bei "Kohlhiesels Töchter"

Freilichtbühne sucht Sänger und Blasmusiker

Korbach - Blasmusiker und Chorsänger bitte schnell melden: Korbachs Freilichtbühne braucht Verstärkung für die Inszenierung von "Kohlhiesels Töchter".

Mit „Kohlhiesels Töchter“ serviert die Freilichtbühne im Sommer ein komödiantisches Vergnügen. Unvergessen ist die Verfilmung des Bauernsschwanks mit Lilo Pulver und Dietmar Schönherr aus den 1960er-Jahren. Unter Regie von Sabine Lessing und Berater Günther Treptow hat sich Korbachs Amateurtheater beste Unterhaltung vorgenommen. Für die Inszenierung sucht die Freilichtbühne aber noch Chorsänger und Blasmusiker, die für Live-Atmosphäre sorgen sollen. Gefragt sind Sänger und Bläser, die kurzentschlossen mitmachen möchten, um die Spielzeit vom 11. Juli bis 15. August vor großem Publikum im Schießhagen aktiv zu begleiten. Für die Sänger steht bereits am Mittwoch, 20. Mai, die erste Chorprobe an. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr, als versierten Chorleiter hat die Freilichtbühne Olaf Schillmöller gewonnen. Insgesamt geht es um zwölf Aufführungen des Abendstücks. Jeweils zwei Auftritte des Chors sollen jeweils eingebunden werden: einmal in der Szene mit Liesls Rückkehr aus der Stadt, zum anderen bei der Hochzeit. Kostüme für die Sänger bei der vergnüglichen Alpenkomödie stellt die Freilichtbühne. Eine Handvoll Sänger hat bereits zugesagt, erklärt Volker Thielemann, Vorsitzender der Freilichtbühne. Doch die Schauspieler brauchen für den geplanten kräftigen Chor noch deutlich mehr geübte Sänger. Ausschau hält die Freilichtbühne ebenso für den vorgesehenen Einsatz einer kleinen Blaskapelle. Wenigstens fünf Musiker sollten es sein, sagt Thielemann – ob Tuba, Tenorhorn oder auch fürs Glockenspiel. Die Probenarbeit der Blaskapelle soll nach den Plänen der Freilichtbühne im Juni beginnen.Geübte Sänger und Blasmusiker, die Korbachs engagiertes Theater unterstützen möchten, können sich an die Spielleiterin Sabine Lessing wenden – Telefon: 05631/914918, mobil: 0173/6754644, Mail: hehule@aol.com).

Kommentare