Korbacher Theaterreihe beginnt am 14. November · Sechs Aufführungen bis 8. April

Ein Gespenst zum Saisonstart

+

Korbach - Mit dem „Gespenst von Canterville“, einer romantischen Geistergeschichte für Erwachsene von Oscar Wilde beginnt die Korbacher Theatersaison 2012/13. Die Aufführung beginnt am Mittwoch, 14. November, um 20 Uhr.

In den Hauptrollen zu sehen sind Petra Liederer, Thomas Stroux, Josef Baum und Kerstin Raumig. Zum Inhalt: Sir Simon of Canterville muss seit 400 Jahren als Gespenst spuken, weil er seine Frau Eleonora umgebracht hat. Darum wird Schloss Canterville von allen denkbaren Mietern gemieden. Nur der neue amerikanische Gesandte, Mr. Hiram Otis, fürchtet sich nicht und zieht mit seiner Familie ein. Seine Frau und seine Kinder weigern sich ebenfalls, Angst zu haben, entfernen immer wieder den von Sir Simon an der Stelle des Mordes mühsam frisch gehaltenen Blutfleck, spannen Stolperdrähte, erschrecken das Gespenst mit einem „Gegengespenst“ und zwingen es sogar, die grässlich rasselnden Ketten zu ölen.

Schließlich wird der bemitleidenswerte Sir Simon auch noch von seiner seit 400 Jahren toten Ehefrau heimgesucht. Erst durch das Verständnis von Mr. Otis Tochter Virginia wird Sir Simon am Ende erlöst und darf in Frieden sterben. Virginia bekommt seinen Familienschmuck, heira-tet einen mit den Cantervilles verfeindeten Nachbarn und schließt damit das letzte Kapitel der schaurigen Vergangenheit.

„Das Gespenst von Canterville“ bildet den Auftakt zu einer Reihe mit insgesamt sechs Vorstellungen. Die weiteren Gastspiele: Montag, 3. Dezember: „A Christmas Carol“ - Musical nach der gleichnamigen Erzählung von Charles Dickens; Dienstag, 22. Januar: „Die Wahrheit“ - Komödie von Florian Zeller mit Helmut Zierl, Karin Boyd, Susanne Berckhemer und Uwe Neumann; Montag, 11. Februar: „The King‘s Speech - Die Rede des Königs“ - Schauspiel von David Seidler mit Götz Otto, Steffen Wink, Genoveva Mayer, Sinikka Schubert; Mittwoch, 13. März: „Don Carlos“ - Schauspiel von Friedrich Schiller mit Alexander Wipprecht, Julian Weigend, Wolfgang Grindemann, Sarah-Jane Janson; Freitag, 8. April: „Auf ein Neues“ - Komödie von Antoine Rault mit Marion Kracht, Daniel Morgenroth, Lene Wink.

Eintrittskarten zu „Das Gespenst von Canterville“ sowie für die übrigen Vorstellungen der Korbacher Theatersaison 2012/13 sind ab sofort im Vorverkauf im Bürgerbüro im Rathaus, im Internet unter www.korbach.de und www.adticket.de und bei der Tickethotline unter 0180/5040300 erhältlich. Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte erhalten auf alle Eintrittspreise eine Ermä-ßigung.

Für die Theatersaison 2012/13 sind ebenfalls kostengünstige Abonnements erhältlich, die ebenfalls im Bürgerbüro oder auch Online gebucht werden können. Nähere Auskünfte zur Theatersaison 2012/13 erteilt das Kulturamt der Kreisstadt Korbach, Tel. 05631/53332.(r)

Kommentare