Korbach:

Gesucht: Platz für Wohnmobile

- Korbach. Wohnmobile sind „in“, je größer desto besser. In Korbach geht es seit Jahren um zusätzliche Stellplätze für die rollenden Ferienwohnungen – aber wo ist der beste Standort?

Den einen sind sie ein (Urlaubs-)Graus, den anderen eine Offenbarung: Wohnmobile. Und die Fangemeinde der rollenden Camping-Mobile wächst stetig. Mancher Wohnmobilist investiert heutzutage etliche Hunderttausend Euro in sein motorisiertes Ferienhäuschen – Garage für einen Kleinwagen hinten gleich mit dabei. So machen sich Wohnmobilfreunde manchmal als regelrechter Schwertransport auf die Suche nach Erholung. Wohnmobilisten bringen zugleich Geld in die Kassen der Händler. Deshalb wächst in Deutschland auch das Angebot an Stellplätzen für die Wohnmobile – samt Strom und Entsorgung. In Korbach gibt es bislang nur ein einziges Wohnmobil-Gelände vor der Tennishalle an der Medebacher Landstraße. Im Parlament kommt das Thema deshalb seit Jahren immer wieder aufs Tapet, besonders durch die Freien Wähler (FWG). Inzwischen hat die Stadtverwaltung bereits elf mögliche Flächen über die Jahre geprüft. Mal ging es um ein Gartengrundstück in der Grabenstraße, mal um eine abgezirkelte Fläche auf dem Parkplatz überm Rückhaltebecken an der Marker Breite.Für die Stadtverordnetensitzung am Donnerstag hat die FWG abermals einen neuen Antrag ausgearbeitet: Vorschlag ist, den kleinen städtischen Parkplatz an der Heerstraße vorm Stadtpark als Ziel für Wohnmobile herzurichten.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 6. Oktober.

Kommentare