Korbach

Gesunde Muskelkraft statt Muskelkater

+

- Korbach (resa). Sie kommen nicht ins Schwitzen, haben keinen Muskelkater und sind trotzdem in Bewegung: Seit zehn Jahren treffen sich die Teilnehmer der Korbacher Wassergymnastikgruppe und pflegen so ihre Gesundheit.

Der Mittwoch beginnt früh: Schon um kurz vor acht herrscht in den Umkleideräumen im Haus der Gesundheit Hochbetrieb. Denn die Damen der Wassergymnastikgruppe schlüpfen in ihre Badeanzüge und machen sich dann auf den Weg zu dem kleinen Becken. Gut gelaunt greifen sie zu den Hanteln und heften ihren Blick auf Ingrid Winschnewski. Sie gibt seit zehn Jahren im Wassergymnastikkurs den Ton an.„Mein Element ist einfach das Wasser“, sagt sie. Und deshalb schlug sie damals vor, im Rahmen der evangelischen Gymnastikgruppen auch Wassergymnastik anzubieten. „Das gibt nichts“, prognostizierten ihr die anderen Übungsleiter, gaben ihr aber die Chance, das Angebot auszuschreiben. Sieben Interessenten meldeten sich.

Zehn Jahre später sind fast 100 Teilnehmer zwischen 50 und 80 Jahren dabei und haben die Vorzüge der Wassergymnastik entdeckt. „Deswegen biete ich vier bis sechs Kurse wöchentlich an“, sagt die Übungsleiterin.Mit langsamen Armbewegungen beginnt sie die Mitglieder am Mittwochmorgen zu animieren. Von Müdigkeit ist hier keine Spur mehr. Geübt folgen die Frauen und auch die Männer, die inzwischen hinzugekommen sind, den Bewegungen. Arme, Beine, Schultern und Rücken: Allen Problemzonen wird zu Leibe gerückt – mal mit Geräten wie Hanteln oder Schwimmbrettern, dann auch mal ohne.

Finanzielle Unterstützung für den Kurs gibt die evangelische Kirche in Korbach. „Wir revanchieren uns, indem wir das Oasecafé beim Altstadtfest mitgestalten“, sagt Ingrid Wischnewski. Willkommen ist aber jeder Interessierte, egal welcher Religion. Zehn Übungsstunden kosten 20 Euro. Im Sommer findet der Kurs im Freibad statt. „Weil das Korbacher Hallenbad zurzeit geschlossen ist, sind wir ins Haus der Gesundheit ausgewichen“, erzählt die Übungsleiterin, „wir hoffen, dass der nächste Kurs bereits wieder im Hallenbad stattfinden kann.“ Neue Kurse beginnen im Januar, nach Ostern und im Sommer. Interessierte können sich bei Ingrid Wischnewski unter Tel. 05631/7377 melden.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Donnerstag, 10. November

Kommentare