Viele Besucher beim Gesundheitstag in der Korbacher Innenstadt

Gesundheitscheck in der Fußgängerzone

+
Hochbetrieb in der Fußgängerzone: Krankenhaus und Pflegedienste, Krankenkassen und Rettungsdienste. Einzelhändler und Bildungsträger waren beim Gesundheitstag in Korbach dabei.

Korbach - Volksfeststimmung herrschte beim Gesundheitstag in der Korbacher Fußgängerzone: Musik und Kulinarisches ergänzten am Samstag das Angebot rund um Vorsorge und Behandlungsmöglichkeiten.

Blutdruckkontrollenund Handmassagen sind die Korbacher eigentlich hinter den verschlossenen Türen der Arztpraxen gewöhnt. Einmal im Jahr aber können sie mitten in der Fußgängerzone Platz nehmen und ihre Werte messen lassen, während Hunderte Besucher vorbeiflanieren. „Wir freuen uns, dass viele Menschen dieses Angebot annehmen“, erklärte am Samstagmittag Steffen Sassmannshausen von den Johannitern. Viele Interessierte nahmen sich Zeit, ließen Blutdruck und Blutzucker kontrollieren, während die Kinder auf der Hüpfburg versorgt waren. So ging es auch den vielen anderen Anbietern, die beim Gesundheitstag in der Innenstadt dabei waren.

„Bei uns nutzen die Menschen die Gelegenheit, sich verwöhnen zu lassen“, erklärte Brigitte Saure vom Korbacher Krankenhaus. Die Schwestern boten Handmassagen mit duftenden Ölen an. „Damit stellen wir unsere Phytoaroma AG vor“, ergänzte Brigitte Saure. So helfe bei Patienten im Krankenhaus zuweilen eine Massage mit Lavendelöl, um besser einzuschlafen. Beim Aktionstag hingegen stand die Wohlfühlpflege im Fokus der Krankenhausmitarbeiterinnen. Ob Seniorenheime oder Pflegedienste, Einzelhändler aus dem Gesundheitsbereich, Krankenkassen oder die Volkshochschule: Viele Einrichtungen nutzten die Möglichkeit, um die Besucher über Fortschritte und Angebote zu informieren und sie zu besonderen Aktionen einzuladen.

Für flotte Rhythmen und gute Stimmung sorgten am Berndorfer Tor unterdessen die Diemelspatzen. Das Akkordeonor-chester machte Lust zum Verweilen.

(von Theresa Demski)

Kommentare