Bunter Abend an der Korbacher Humboldtschule

Großer Applaus für kleine Künstler

+

Korbach - 360 kleine Künstler sorgten in der Aula der Alten Landesschule für ein abwechslungsreiches Programm. Beim „Bunten Abend“ der Humboldtschule begeisterten die Kinder ihr großes Publikum.

Die Aufregung ist riesig. Für die Erstklässler ist es der erste Auftritt vor so vielen Menschen. In ihren Kostümen warten sie ungeduldig auf ihren Einsatz. Als Ute Moldenhauer, Schulleiterin der Humboldtschule die Klasse 1a dann endlich auf die Bühne ruft, rascheln kleine grüne Kostüme, schwere Hüte werden aus der Stirn gezogen und in dem großen Publikum wird neugierig nach Mama und Papa gesucht. Als aber die Mikrofone angeschaltet werden, scheint die Aufregung plötzlich wie verflogen. Die kleinen Rumpelwichte der Humboldtschule singen und tanzen und freuen sich über ihren Auftritt. Begeisterter Applaus schallt den kleinen Künstlern schließlich entgegen – für ihr gelungenes Lied, aber wohl auch für die süßen Kostüme.

Kleine Zebras auf der Bühne Die Rumpelwichte sind einer von insgesamt 20 Programmpunkten, die die Humboldtschüler am Freitag auf die Bühne bringen. 360 Kinder sind am „Bunten Abend“ beteiligt – und unzählig viele Eltern und Großeltern im Publikum. Meistens musikalisch, aber immer sehr mühevoll bringen die Schüler und Lehrer der Humboldtschule ihre Auftritte zur Uraufführung.

Während die Vorklasse den „Hasen mit der roten Nase“ zeigt, entführen die Klassen 3b und 3c die Zuschauer zur Safari nach Afrika. Als Nilpferd, Giraffe und Zebra verkleidet, empfangen die Kinder die Touristen im Dschungel, sie singen, tanzen und jubeln – bevor sie zum Klassiker „The lion sleeps tonight“ anstimmen. Ein Überraschungsauftritt der Musiklehrerinnen sorgt dann für großen Spaß unter den Schülern, bevor die Klasse 3a den „Kleinen grünen Kaktus“ rapt. Ob Tüchertanz oder Hühnertanz, die Hochseekuh oder die Tanzgruppe: Die Kinder zeigen ihre vielseitigen Talente, manche schüchtern und andere mit so viel Temperament, dass Lehrer und Eltern leise schmunzeln müssen.

Beim Mitmachlied „Heut ist so ein schöner Tag“ wird das Publikum kurzerhand zum Singen und Tanzen eingeladen. Im zweiten Teil des insgesamt mehr als dreistündigen Programms zeigen dann die Klassen 2, 4, und 5 ihr Können. Ob Musik mit Alltagsgegenständen, Märkensketch oder Mitspielstück, Theater, Gedichte oder der Waka-Waka-Tanz: Die Begeisterung in der Aula ist groß, das Publikum ist begeistert.(resa)

1053345

Kommentare