Der MGV „Harmonie“ Münden feiert am Samstagabend sein 90-jähriges Bestehen

Großer Sängerabend mit Tanz

+
Der Gesangverein „Harmonie“ Münden tritt seit mehr als 20 Jahren als gemischter Chor auf: 1991 schloss sich der Frauenchor dem Männergesangverein an. Seitdem leitet Horst Wendt den Chor. Archivfoto: Theresa Demski

Lichtenfels-Münden - Als der MGV „Harmonie“ 1923 in Münden gegründet wurde, fuhren die Mitglieder noch mit Pferdewagen zu Sängerfesten. Das ist längst vorbei. Den Gesangverein „Harmonie“ aber gibt es immer noch: Am 2. November feiert er das mit einem Sängerabend.

„90 Jahre ist ein guter Grund zum Feiern“, sagt Peter Iske, der dem Gesangverein „Harmonie“ Münden schon seit vielen Jahren engagiert vorsteht. Wenn auch der Männergesangverein seit 1991 zum gemischten Chor geworden ist, so liegen die Anfänge der Chormusik in Münden doch eindeutig im MGV und der Verein setzt alles daran, das überlieferte Kulturgut zu erhalten. 1923 gründeten 20 Männer den MGV „Harmonie“, Lehrer Georg Brand übernahm damals die Leitung, Friedrich Kraushaar den Vorsitz. Bereits drei Jahre später feierten die Mündener ihr erstes Sängerfest auf den Mühlenwiese. 1933 trat der Chor dem Waldeckischen Sängerbund bei. Während des Krieges ruhte das Chorwesen auch in Münden. 1946 wurde der Verein auf Initiative von Karl Grebe neu gegründet, als Dirigent übernahm Lehrer Karl Schimmel die Leitung. Unter seiner Ägide wurden auch ein gemischter Chor und ein Kinderchor ins Leben gerufen. In Münden entwickelte sich daraufhin eine rege Sängertätigkeit, bald war es weit und breit unter dem Namen „das singende Dorf“ bekannt. 1952 schaffte der Verein eine neue Fahne an. Karl Grebe, Helmut Göbel, Lehrer Birkhölzer, Wolfgang Weil, Günther Emde, Norbert Erb dirigierten den Chor, bis Horst Wendt die Leitung 1991 übernahm - und immer noch innehat. Der Frauenchor, der 1990 gegründet wurde, gliederte sich 1991 in dem MGV ein - und seitdem wird gemeinsam gesungen.

Am Samstag, 2. November, lädt der Gesangverein „Harmonie“ Münden zu seinem 90-jährigen Bestehen um 19.30 Uhr in die Mündener Festhalle in. „Alle Musikfreunde sind eingeladen“, unterstreicht Iske. Acht befreundete Chöre gestalten den Sängerabend mit: der Frauenchor und der MGV „Liederkranz“ aus Allendorf, der Gesangverein Thalitter, der MGV Immighausen, der gemischte Chor Medelon, der MGV „Liedertafel“ Frankenberg-Schreufa und der MGV Medebach. Ab 22 Uhr wird kein Eintrittsgeld mehr erhoben und zum Tanz aufgespielt - „auch junge Leute sind herzlich willkommen“, betont Peter Iske und wandelt den Titel des Liedes „Lasst uns heut’ zusammen singen“ um in „Lasst uns heut’ zusammen feiern“.

Kommentare