Gemeindevertreter beschließen Preisnachlässe für Familien bei Baugrundstücken

„Gründe für Familien schaffen“

+
Familien sollen in Vöhl künftig Grundstücke zu ermäßigten Preisen angeboten bekommen.Archivfoto: dpa

Vöhl - Die Vöhler Gemeindevertreter waren sich einig: Sie wollen Familien einen Grund mehr geben, sich für ein Haus in Vöhl zu entscheiden.

Deswegen beschlossen sie am Montagabend einstimmig, Baugrundstücke an Familien mit einem Preisnachlass abzugeben. Familien mit einem Kind bezahlen beim Kauf gemeindeeigener Baugrundstücke 2000 Euro weniger, Familien mit zwei Kindern 4000 Euro weniger und Familien mit drei Kindern 6000 Euro weniger. Auch Käufer in Lebenspartnerschaften und Alleinerziehende sollen die günstigeren Konditionen in Anspruch nehmen können.

„Es gibt zwei Problemfelder, die wir dringend anpacken müssen“, erklärte Sven Bökenschmidt (SPD), „das eine sind die vielen erschlossenen Baugrundstücke der Gemeinde und das andere der demografische Wandel.“ Auf beide Probleme sei der Preisnachlass bei Baugrundstücken eine Antwort. Mit der neuen Idee werbe die Gemeinde vor allem bei jungen Familien um ihre Gunst. Die Fraktionen erhofften sich, so den Zuzug oder Verbleib der Familien in Vöhl zu fördern. „Ich könnte mir vorstellen, dass wir diese Idee auch noch ausweiten“, erklärte Bökenschmidt, „etwa auf Leerstände.“ Auch Gerhard Henkel (BI Grüne Liste) unterstützte den Antrag der Fraktionen: „Die hohe Kunst wird es sein, die Menschen hier zu halten“, betonte er. Es sei wohl nicht die große Lösung, Baugrundstücke günstiger anzubieten, aber ein guter Anfang.

37 Baugrundstücke hat die Gemeinde auf ihrem Gebiet in den verschiedenen Ortsteilen bereits erschlossen. Der Verkaufswert liegt bei rund einer Million Euro. Weitere 16 Bauplätze sollen noch erschlossen werden, deren Wert liegt dann bei rund 220000 Euro.

„Wir haben für die Erschließung schon Geld investiert“, erinnerte Bökenschmidt, „nun wird es Zeit, auch Geld einzunehmen.“ (resa)

Kommentare