Neubau notwendig und Entwurf schlüssig

Grüne werben für Rathausneubau und Befragung

Korbach - Die Grünen in der Korbacher Stadtverordnetenversammlung haben ihre Pläne für eine Bürgerbefragung zum Rathausneubau konkretisiert.

„Unserer Vorstellung nach soll die Abstimmungsfrage ganz klar mit Ja oder Nein beantwortbar sein“, erklärt Fraktionschef Dr. Peter Koswig. Die Abstimmungsfrage würde dann lauten: „Befürworten Sie die vom Magistrat vorgelegten Pläne für einen Rathausneubau?“

Damit einhergehen müssten Informationsangebote und eine Konkretisierung des Projekts durch die Verwaltung. „Wir müssen die Menschen in unserer Stadt in einer so weitreichenden Entscheidung mitnehmen. Sie sollten Fragen stellen dürfen und Antworten bekommen. Offenheit, Transparenz und Bürgernähe sind gefragt“, sagt Grünen-Stadtverordnete Heike Kramer. Um Mehraufwand zu verhindern, schlagen die Grünen als Termin der Befragung die Landratswahl im Juli vor.

„Um die Bürger wieder näher in Entscheidungsprozesse einzubeziehen, sollte es bei Großprojekten selbstverständlich sein, neue Formen der Bürgerbeteiligung zu etablieren. Dies sollte man als Chance und nicht als Bedrohung sehen“, betont Heike Kramer.

Dabei befürworten die Grünen die bisherigen Planungen vom Stadtbauamt. Der Entwurf sei schlüssig und der Neubau notwendig. „Wir brauchen eine leistungsfähige Verwaltung mit besseren Arbeitsbedingungen für die städtischen Bediensteten. Daher werden wir entschlossen für die Akzeptanz des Projekts Rathausneubau werben.“(r)

Kommentare