Conti will am Standort Korbach mit neuen Produkten und hoher Auslastung punkten

Gute Mischung fürs neue Jahr

+
Martin Peteja an der neuen Schneidemaschine für Stahlcord. Gestern lief die Produktion bei Conti für 2012 aus.

Korbach. - Nach sanftem Bremsmanöver will Conti in Korbach 2013 wieder neue Fahrt aufnehmen. Die Belegschaft bleibt stabil.

3363 Beschäftigte zählen Reifenwerk und ContiTech Schlauch GmbH aktuell am Standort Korbach. Und die Perspektive für 2013 bleibt auf hohem Niveau, blicken Werksleiter Lothar Salokat und Conti-Tech-Geschäftsführer Ulrich Spitzer zuversichtlich ins neue Jahr.

Zahlreiche neue Produkte bringt Conti dabei in Korbach auf den Markt. Im Reifenwerk wird Conti ab Mai beispielsweise den Automobilhersteller Ford mit Pneus zur Erstausrüstung in den USA versorgen.

Belebung erhofft sich Conti ebenso durch den „Nordfrost 100“, einen speziellen Spikes-Reifen für nordische Regionen – von Skandinavien über Russland bis nach Nordamerika. Auch bei technischen Schläuchen gibt es viele neue Entwicklungen.

Im Hintergrund stehen etwa die immer schärferen Umweltgrenzwerte, die von der Autoindustrie erfüllt werden müssen. Das bringt zugleich für Conti als Zulieferer neue Herausforderungen. Insgesamt liegt das Korbacher Werk 2012 bei den Produktionsmengen leicht unter dem Vorjahr. Nach dem rasanten Wachstum 2011 folgte ab Sommer 2012 weltweit eine Abkühlung der Konjunktur.

Nach 10,9 Millionen Pkw-Reifen 2011 sank die Produktionsmenge 2012 auf 10,2 Millionen Reifen. ContiTech hatte 2011 erstmals die Marke von 50 000 Kilometern Schlauch erreicht, 2012 sind es 47 000 Kilometer – also immer noch weit mehr als einmal um den gesamten Globus.

So zieht Salokat insgesamt zufrieden Bilanz für 2012: „Hervorragende Kapazität.“ Denn der Standort Korbach zeichnet sich durch immer höhere Komplexität und Qualität der Produkte aus. Im Klartext für Autofahrer: Aus Korbach kommen immer mehr „dicke Schlappen“ – ob sportliche Flitzer, schnelle Limousinen oder geländetaugliche SUV-Modelle. Für 2013 sind 10,6 Millionen Pkw-Reifen in Korbach geplant.

Kommentare