Lichtenfels

Herzkranke Mariella gestorben

- Lichtenfels-Goddelsheim (den). Mariella Pawlicki ist tot. Das fünfjährige Mädchen starb bereits am Sonntag, es hatte seit Anfang Juni in der Kinderherzklinik in Gießen auf ein neues Spenderherz gewartet.

Zahlreiche Unternehmer und Privatpersonen wollten daraufhin die Familie mit Aktionen unterstützen, denn die Erkrankung des Kindes forderte neben der Zuneigung auch großen finanziellen Einsatz. Am Sonntag sollte in Rhadern „Ein Lied für Mariella“ veranstaltet werden. Stattdessen wollen die Organisatoren um Nadja Scriba nun im Gottesdienst (10 Uhr) in Goddelsheim an Mariellas Schicksal erinnern.Anschließend werden die bereits eingesammelten Spielzeugspenden und Gebasteltes verkauft, um die Familie Pawlicki zu unterstützen.

Am Samstag, 19. Dezember, werden beim Weihnachtsbaumverkauf bei Reinhard Grosche in Goddelsheim die dann noch übrigen Teile für den guten Zweck verkauft werden. Beginn der Veranstaltung ist um 10 Uhr. „Wir haben alle für Mariella gebetet“, fasste Nadja Scriba das Engagement und die Trauer der Beteiligten zusammen. Sie dankte den vielen freiwilligen Helfern, die ihre Teilnahme zugesagt hatten. Mariella hatte an einem „hypoplastischen Linksherzsyndrom“ gelitten. Sechs Operationen am Herzen hatte Mariella bereits überstanden, im Mai 2009 verschlechterte sich der Zustand des Mädchens allerdings dramatisch, sodass es auf der Intensivstation betreut werden musste.

Kommentare