Korbacher Orgelwoche präsentiert Chöre und Solisten – Bachs h-moll-Messe als Konzert-Höhepunkt

„Himmlische Musik“ im Kilian

+
Mitwirkende und Organisatoren der 5. Korbacher Orgelwoche: (v.l.) Stadtkantor Eberhard Jung, Gisela Kaiser, Anika Kleinhans, Hans Petersen, Thomas Schwill und Dekanin Eva Brinke-Kriebel.

Korbach. Zur 5. Korbacher Orgelwoche lädt die Evangelische Stadtkirchengemeinde vom 31. Oktober bis 15. November ein.

Die Konzertreihe in der Kilianskirche mit ihrer imposanten Kuhn-Orgel soll den Zuhörern verdeutlichen, „wie vielseitig dieses Instrument ist“, sagte Stadtkantor Eberhard bei der Vorstellung des Programms. Am Samstag, 31. Oktober, um 18 Uhr, wird die Orgelwoche mit einem Gottesdienst zum Reformationstag in der Kilianskirche eröffnet. Der Posaunenchor Korbach und Stadtkantor Eberhard Jung (Orgel) wirken daran mit.

Im Anschluss, um 20 Uhr, beginnt unter dem Titel „Orgel-Plus“ ein Konzert für Orgel und verschiedene Soloinstrumenten und Solostimmen. Mitwirkende sind Musiker und Sänger aus der Region: Anika Kleinhans (Violine), Hans Petersen (Akkordeon), Gerald Nusser-Berberich (Gitarre) und Thomas Schwill (Tenor), die unter anderem Werke von Andreas Willscher, Albert Becker und Giuseppe Verdi vortragen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare