Korbach

Humboldtschüler wachsen beim Zirkusprojekt über sich hinaus

+

- Normalerweise schlägt ein Zirkus in Korbach auf der „Hauer“ sein Lager auf. Die Galavorstellungen am Wochenende gingen allerdings auf Hartmanns Bäumchen über die Bühne.

Denn es war kein ganz normaler Zirkus, der da am Wochenende hunderte von Besuchern auf den Bolzplatz am Höringhäuser Weg zog. In der echten Manege sorgten die Kinder der Humboldtschule für ein mehr als zweistündiges Programm, das sie zuvor in dreieinhalb Tagen einstudiert hatten (wir berichteten).Was fehlte, war allein ein wenig Kamelgeruch oder Löwengebrüll aus dem Bereich hinter dem Zirkuszelt. Vor allem Väter, Mütter und Großeltern starrten fasziniert auf die Bühne. Gebannt verfolgten sie bei den beiden Vorstellungen am Samstag jede Regung des eifrigen Nachwuchses und freuten auf den nächsten Clou, den sich Zirkusleiterin Ann-Kathrin Bichelmaier mit den ihr anvertrauten Sprösslingen zuvor ausgedacht hatte.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom Montag, 11. April 2011.

Kommentare