Niederorke

Humorvoller Festausklang

- Vöhl-Niederorke (schä). Die „vier tollen Tage“ im Orketal dauerten bis zum frühen Morgen des fünften: In kleinerem Kreis, aber mit ungebrochener Feierlaune klang das Fest im kleinen Vöhler Ortsteil am Montag aus.

Nach einem gelungenen Orketal-Cup und zwei gut besuchten Festtagen mit insgesamt 20 Gastvereinen zogen die Verantwortlichen des Schützenvereins Niederorke eine positive Bilanz des Schützenfestes, dessen familiärer, aber stimmungsvoller Charakter erneut gut ankam. Bevor es aber ans Aufräumen ging, wurde am Montag noch einmal gefeiert. Nach einen kleinen Frühschoppen war das verkleinerte Festzelt am Nachmittag wieder voll besetzt. Das Kuchenbuffet mit 20 Torten, das die Frauengruppe Niederorke anbot, wurde beinahe komplett „verputzt“. Parallel hatten die Kinder Spaß bei einem Spieleparcours mit acht Stationen, den Waltraud Schöneweiß liebevoll vorbereitet hatte.Unterhalten wurden die Besucher vom Bambinichor aus Rhadern, der Heimat der neuen Schützenkönign Gisela Kalhöfer. Mit König Robert Franke und der Gevolkschaft wurde am Abend dann noch einmal mit letzten Kräften gefeiert. Der Festausklang wurde neben dem Königsessen wieder von einem Jux-Umzug eingeläutet. Spontan hatten sich einige Vereinsmitglieder und Bewohner lustige „Zugnummern“ einfallen lassen, mit denen teilweise das örtliche Geschehen auf die Schippe genommen wurde.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung und der Frankenberger Zeitung von Donnerstag, 4. August 2011.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Kommentare