Heimgeleuchtet

Irrwege

- Politiker so weit das Auge reicht. Bouffier hier, Müntefering da und Roth dort. Und das alles an einem Tag. Man könnte meinen, in Waldeck-Frankenberg liege das Epizentrum des Wahlkampfs.

Vielleicht haben die Meinungsforscher hier ja besonders viele unentschlossene Wähler ausgemacht. Ob die Parolen in Nationalparks und Fußgängerzonen aber für ein politisches Erdbeben am 22. September sorgen werden?Da lob’ ich mir den Korbacher Rathauschef. Der kann es ruhiger angehen lassen – zum Beispiel mit der Eröffnung eines Radweges, der rund um die Hansestadt führt. Der ist sogar ganz ohne Wahlkampf-Adrenalin zu bestreiten und garantiert frei von Irrwegen und Sackgassen. Wo wir wieder bei den Bouffiers und Roths auf dieser Welt wären. Da ist das Ziel des Weges nicht immer sofort zu erkennen. Fragen Sie mal bei der CDU nach. Die Christdemokraten warben vor zwei Jahren mit dem griffigen Slogan „C wie Zukunft“. Na dann ist ja alles klar, oder?

Kommentare