Korbach

25 Jahre DRK-Akkordeonorchester: Konzert am 20. März

- Korbach (nv). Musik verbindet: Das beweisen die 30 Aktiven des DRK-Akkordeonorchesters Korbach seit 25 Jahren. 17 Musiker gehören zu den Gründungsmitgliedern. Sie werden beim Jubiläumskonzert am 20. März in Flechtdorf geehrt.

Flott gleiten die Finger über die schwarzen und weißen Tasten und Knöpfe der Instrumente. Ob Musical- und Filmmelodien, Schlager, volkstümliche Unterhaltungsmusik oder Bearbeitungen klassischer Werke – die Musiker spielen perfekt zusammen. Dass die Korbacher ein eingespieltes Team sind, zeigt sich allerdings auch in den Spielpausen. Hier ein kleiner Witz, dort ein zufriedenes Lachen. Diese vollkommene Harmonie macht den Erfolg des Orchesters seit einem viertel Jahrhundert aus. 1985 unter dem Dach des Jugendrotkreuzes gegründet, gibt Sylvia Vetter von Beginn an den Ton an. Viele ehemalige Akkordeon-Schüler der Dirigentin gehören ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern und halten dem vierstimmigen Ensemble, das von Keyboard und Rhythmusgruppe mit Schlagzeug und Bass unterstützt wird, bis heute die Treue.

„Wir spielen das, was uns gefällt“, betont Sylvia Vetter. Diese Stücke präsentieren die Musiker bei Kurkonzerten, Viehmarktsfestzügen sowie beim Altstadt-Kulturfest und bei Hessentagen. Darüber hinaus erfreuen sie – meist in kleineren Gruppen von zwei bis acht Spielern – bei Feiern während der Weihnachtszeit sowie in Alten- und Pflegeheimen.

„Für unser Konzert zum 25-jährigen Bestehen haben wir fleißig geprobt und stellen fast ausschließlich neue Stücke vor“, freut sich die Dirigentin auf den 20. März. Das Jubiläumskonzert beginnt um 19.30Uhr in der Aartalhalle in Flechtdorf. Neben Orchestermusik stehen Ehrungen auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 8. März 2010.

Kommentare