Korbach

100 Jahre SV Korbach: 18 Abteilungen und Sparten, 3100 Mitglieder

- Korbach (tsp). Der SV 09 Korbach ist seit 19 Jahren im TSV aufgegangen. Eine Fusion, die insgesamt die richtige Entscheidung war. Heute präsentiert sich der Verein attraktiv und für die Zukunft gut gerüstet.

Wie viel SV 09 steckt eigentlich noch im TSV Korbach? Geschäftsführer Werner Bitzer antwortet diplomatisch. „Etwa die Hälfte“, sagt der Funktionär und verweist darauf, dass im Jahr des Zusammenschlusses zwischen SV und TV 1990 beide Clubs in etwa die gleiche Mitgliederzahl in den neuen Großverein einbrachten. Die Fusion – darin sind sich nach fast 20 Jahren fast alle einig – war die richtige Entscheidung. Und sie wurde von den Mitgliedern angenommen. „Es gibt heute keinen SV und TV mehr. Es gibt den TSV, und das ist gut so“, ist sich Bitzer sicher. Als TSV präsentiert sich der Verein gut aufgestellt und kann mit einem großen Angebot werben. Immerhin 18 verschiedene Abteilungen und Sparten sind unter dem Dach des TSV vereint, alle sorgen zusammen für ein umfangreiches und abwechslungsreiches Sportangebot in der Stadt – zusammen mit 150 engagierten Übungsleitern, von denen viele über eine Lizenz verfügen. „Damit können wir als Verein wuchern“, erklärt Bitzer, warum auch über die Kernstadtgrenzen hinaus viele den Weg zum TSV finden. „Bei uns finden sie ein breit gefächertes Angebot.“ Der erst im Februar gewählte 1. Vorsitzende Andreas Boltner hat schnell erkannt: „Mir sind keine negativen Stimmen anderer Vereine oder von Außenstehenden über den TSV bekannt. Und dies trotz der Konkurrenzsituation, die von einem Großverein zum Nachteil benachbarter kleinerer Vereine naturgemäß ausgeht.“ Vor allem nicht in der Stadt selber: In Korbach weiß man um die sozi­a­le und inte­grative Arbeit­ des TSV. „Da muss man vor allem die Boxabteilung nennen, die in diesem Bereich enorm viel leistet.“ Auch die Badmintonabteilung hat sich durch ihre Präventionsarbeit im Jugendbereich einen Namen gemacht und ist durch ihre „Highwalkers“ bundesweit bekannt. Die Förderung des Breitensports hat sich der TSV schon immer auf seine Fahnen geschrieben. „Das ist ganz am Anfang unserer Satzung so festgelegt“, sagt Bitzer. Ein Beispiel dafür ist sicherlich das Kinderturnen, das stets großen Zulauf erfährt. Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom Freitag, 3. Juli 2009.

Kommentare