Mediziner übernimmt Führungsaufgabe von Vereinsgründerin Dr. Irmgard Brachmann

Joachim Pries leitet Hospizverein Korbach

+
Dr. Irmgard Brachmann übergibt den Vorsitz des Hospizvereins an Dr. Joachim Pries (Mitte, vorn). Zum Vorstand gehören (v. l.) Schriftführer Manfred Rummel, stellvertretender Vorsitzender Johannes Helmer, die Beisitzerinnen Bärbel Petrik, Annette Heßler und Sabine Behle, die Beiräte Stefan Paternoster und Eva Brinke-Kriebel sowie Kassenführer Marcus Jahn.

Dr. Joachim Pries hat den Vorsitz des Ökumenisch ambulanten Hospizvereins in Korbach übernommen; er wurde bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend einstimmig gewählt.

 Der 63-jährige Mediziner übernimmt die Aufgabe von Dr. Irmgard Brachmann, die den Verein 1998 ins Leben gerufen hatte, ihm 18 Jahre lang engagiert vorstand und sich nun nicht mehr zur Wahl stellte.

Die rund 35 Mitglieder des Vereins begleiten Sterbende und ihre Angehörigen auf dem letzten Lebensweg. 

„Der Hospizgedanke und seine praktische Umsetzung waren dir immer ein wichtiges Anliegen. Wichtig war dir auch, dass Humor und Lachen bei dem ernsten Thema nie zu kurz kamen“, sagte Pastor Johannes Helmer, der den Hospizverein mitbegründet hatte und ihn zusammen mit Irmgard Brachmann seitdem im Vorstand begleitet. „Wir haben eng zusammengearbeitet, viel diskutiert, vieles geschafft – wir danken dir für deine Arbeit“, sagte er unter dem Applaus der Vereinsmitglieder.

Mehr lesen Sie in der Druckausgabe der Waldeckischen Landeszeitung am Freitag, 15. Juli.

Kommentare