Schwalefelder Königspaar Sabine und Michael Donath im Blickpunkt

Jung und Alt feiert Schützenfest

Schwalefeld - Musik und gute Laune im Upländer Luftkurort: Seit Samstag wird in Schwalefeld ausgiebig gefeiert.

Das sympathische Königspaar Sabine und Michael Donath stand am Wochenende im Blickpunkt der Schützen und ihrer Gäste. Zum Auftakt der Veranstaltung ermittelten die Jugendlichen ihren Regenten. Hierbei schoss Maximilian Blömeke den Vogel ab; wir werden darüber noch berichten. Der Musikverein Rhena und der Spielmannszug Oberschledorn übernahmen die musikalische Festeröffnung. Die Rhenaer Musikanten begleiteten auch gemeinsam mit den Willinger Alphornbläsern und dem gemischten Chor „TonArt“ unter Leitung von Lydia Hucke den Festgottesdienst am Ehrenmal, der von Pfarrerin Dagmar Henning gehalten wurde. Wie in den Vorjahren sorgte beim abendlichen Festball die Big Band Battenberg für ausgelassene Stimmung in der Halle. Siggi von der Heide und die Jagdhornbläser weckten die Bürger am Sonntagmorgen mit Musik. Das Frühschoppenkonzert mit über 60 Musikern des Musikzugs Battenberg unter Leitung von Rudolf Strieder lockte viele Besucher an. Höhepunkt des Festsonntags war der große Festzug. Die Schaulustigen begrüßten die Schwalefelder, Usselner, Willinger und Bömighäuser Schützen und ihre Majestäten mit viel Applaus. Insbesondere die Damen in ihren festlichen Roben, allen voran Königin Sabine im sommerlichen Traumkleid, zogen alle Blicke auf sich. Beifall gab es auch für die jüngsten Schwalefelder, die beim Festzug selbstverständlich ebenfalls dabei waren, und für die Musikanten, die das Marschtempo vorgaben (Musikzug Battenberg, Spielmannszug Oberschledorn, Schützenblaskapelle Willingen und Musikverein Bontkirchen). Vorsitzender Volker Leyhe und seine Vorstandskollegen freuen sich, dass der Turn- und Sportverein Usseln den Schwalefeldern kurzfristig eine Hüpfburg zur Verfügung gestellt und damit das Angebot für die Kinder bereichert hat. Am Montag geht das Schützenfest zu Ende. Um 9 Uhr findet das Schützenfrühstück im Vereinslokal „Upländer Hof“ statt. Um 10 Uhr treten die Schützen dann zum Königsschießen an, das gegen 11 Uhr auf dem Platz vor der Festhalle beginnt. Sowie der Vogel gefallen ist, erfolgt die Proklamation des neuen Regenten und der Flügelschützen.Im Anschluss steht ein gemütliches Beisammensein auf dem Programm. Um 19 Uhr wird das neue Königspaar abgeholt und die Schützen und ihre Frauen starten am Upländer Hof zur Polonaise durch den Ort. Der abschließende Königsball beginnt um 20 Uhr in der Festhalle. Der Eintritt ist frei. Von Ulrike Schiefner

Kommentare