Umschalten auf schnelles Internet – Unitymedia hat Fernsehkanäle geändert

Kabel: Ausfälle auf der Mattscheibe

+
Kabelfernsehen: Durch technische Änderungen bei Unitymedia in Korbach haben sich Programmplätze verschoben.

Korbach - Kurz vorm Start fürs schnelle Internet in Korbach hat der Kabelnetzbetreiber Unitymedia für Unmut in vielen Wohnstuben gesorgt: Fernsehkanäle verloren ihren angestammten Programmplatz – ohne Warnung.

Seit vorigen Freitag glühen die Telefonleitungen – ob bei Unitymedia, Hausmeistern oder bei Fernsehtechnikern. „Wir schieben inzwischen über 200 Aufträge vor uns her“, sagt Eugen Hillemann, Chef eines Korbacher TV-Fachgeschäfts. Hintergrund ist offenbar ein neues Angebot von Unitymedia.

Für über 11 000 Haushalte in Korbach und Ortsteilen hatte der Kabelnetzbetreiber einen Quantensprung auf der Datenautobahn verheißen: schnelle Internetverbindungen mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Download).

Mit ins neue digitale Paket packt Unitymedia Angebote für Telefon und Fernsehen – alles aus einer Hand. Um dies zu verwirklichen, hat Unitymedia eine Glasfaserverbindung aus Richtung Kassel nach Waldeck-Frankenberg geknüpft.

Von Knotenpunkten aus werden die Daten dann via Fernsehkabel (Koaxialkabel) in die Haushalte geliefert. Internet via Fernsehkabel Ende August war Auftakt für zahlreiche Kundeninformationen in Kernstadt und Ortsteilen.

Für Ende September hat Unitymedia den Startschuss für schnelles Internet übers Fernsehkabel avisiert. Erforderlich sind dafür etwa technische Änderungen an den Verteilerkästen. Dabei könne es in den betroffenen Stadtvierteln für wenige Minuten zu Ausfällen beim Kabel-TV kommen, signalisierte Unitymedia Ende August.

Datenkanäle geändert

Seit vorigen Freitag beklagen viele Kabelkunden indes stärkere Ausfälle auf der Mattscheibe. Ob ARD, dritte Programme oder Arte – an den verkabelten Fernsehern haben sich die Programmplätze verändert. Unitymedia braucht freie Datenkanäle, um die drei getrennten Signale für Fernsehen, Internet und Telefon zu verwirklichen.

Deshalb haben manche Programme beim Kabelfernsehen ihren angestammten Platz verloren.

Die Wirkung bei den Kabelkunden ist offensichtlich sehr unterschiedlich – je nach Wohnlage in Korbach und Fernsehgerät. Offenbar müssen viele Kabelkunden zu Hause nunmehr am Fernseher die Kanäle neu einstellen. Gerade für ältere Menschen stellt das aber eine große Hürde dar.

Der Hausmeister im evangelischen Altenpflegeheim an der Enser Straße in Korbach bestätigte derlei Schwierigkeiten auf WLZ-Nachfrage.

Sender neu programmieren

Was viele Kabelkunden vor allem ärgerte: Unitymedia hat die Kanäle ohne Vorwarnung umgestellt. So vermutete mancher Fernsehzuschauer, sein TV-Gerät sei kaputt. Die Lösung des Problems: „Ein einmaliger Sendersuchlauf am Fernseher, dann sind alle Programme wieder vorhanden“, erklärt Melanie Degueldre-Beyer (Heidelberg), Pressesprecherin von „Unitymedia Kabel BW“.

Wer die veränderten Kanäle wieder auf dem gewohnten Senderplatz haben möchte, muss dies am Fernseher oder mit der Fernbedienung neu programmieren und abspeichern.(jk)

Kommentare