Waldecker Bank spendet 2000 Euro an Kinderkrebshilfe

Kalender für guten Zweck

+
Spendenübergabe bei der Waldecker Bank mit (von links) Carsten Stumpe, Thomas Berg von der Kinderkrebshilfe und Bankvorstand Karl Oppermann. Foto: Lutz Benseler

Korbach - Unter dem Motto „Wenn Waldecker feiern“ haben Waldecker Bank und Waldeckischer Landeszeitung im vergangenen Jahr erstmals gemeinsam einen Fotowettbewerb organisiert.

Hobbyfotografen reichten zahlreiche Bilder ein und zeigten die schönsten Seiten des Wal­decker Landes. Die zwölf besten Motive sind in einem Fotokalender für 2015 veröffentlicht worden. Den Verkaufserlös hat die Waldecker Bank an die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg gestiftet.

Bankvorstand Karl Oppermann überreichte einen Scheck über 2000 Euro an Krebshilfe-Vorsitzenden Thomas Berg. Rund 400 Kalender seien verkauft worden, sagte Oppermann: „Die Käufer haben nicht nur einen schönen Begleiter durch das Kalenderjahr bekommen, sondern auch einen Beitrag zu einer guten Sache geleistet.“

Die Spende helfe, auch in diesem Jahr wieder Familientage anbieten zu können, erläuterte Berg: „Wir betreuen derzeit 18 Familien mit krebskranken Kindern im Landkreis. Mit den Familientagen bieten wir ihnen die Möglichkeit, mal von ihrem tristen Alltag abzuschalten - etwa mit Fahrten zu Musicals oder ins Theater.“ Zudem könnten sich die Familien bei den Treffen untereinander austauschen.

Der Verein hilft betroffenen Familien außerdem mit Zuschüssen, etwa für Fahrten in Kliniken oder für medizinische Hilfsmittel, die die Krankenkassen nicht zahlen. Derzeit suche die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg nach einem Raum, um Akten und andere Materialien zu lagern, sagte Berg. Wer den Verein dabei unterstützen möchte, wendet sich an den Vorsitzenden oder ein anderes Vorstandmitglied. Weitere Informationen im Internet unter www.kinderkrebshilfe-wa-fkb.de.(lb)

Kommentare