Adorf: „Gemeinsam sind wir stark“, heißt es beim Kinderkirchentag im Gemeindezentrum

Kinder singen, feiern und spielen

Diemelsee-Adorf - Ob beim Singen, Feiern oder Spielen: Fast 70 Mädchen und Jungen aus dem Kirchspiel haben am Samstag beim Kinderkirchentag in Adorf eines gelernt: Gemeinsam geht es besser.

„Voll, voll, Volltreffer, ein Volltreffer Gottes bist du“, schallt es am Nachmittag aus dem großen Saal des evangelischen Gemeindezentrums in Adorf: Astrid Behle spielt Gitarre, und knapp 70 Kinder singen lauthals mit. Nicht nur Lieder, auch kleine Wettbewerbe stehen auf dem Programm beim Kinderkirchentag des Kirchspiels: Wer ist der Größte, wer kann am längsten die Arme ausstrecken?

Während sich die Kinder hierbei noch aneinander messen müssen, geht es in der Geschichte „Die Rübe“, die Christina Gumprich vorliest, darum, wie etwas besser klappen kann, wenn Menschen zusammenarbeiten und sich gegenseitig bereichern, statt darüber zu streiten, wer der Stärkste und Tüchtigste ist. Schließlich heißt das Motto des Kinderkirchentags „Gemeinsam sind wir stark“.

Malen, Basteln und Spiele sind im Anschluss im Angebot. Und auch für Getränke und leckeren Kuchen haben die Helferinnen gesorgt. Mit dabei im Kirchentagsteam sind auch Brigitte Emde, Sonja Knippschild, Pfarrerin Martina Tirre, Marion Emde und die Familie Witsch. Mit Kindermutmachlied, dem Vaterunser und dem Segen beschließen die Kinder den Kirchentag. (lb)

Kommentare