Korbach

Kinder-Uni: Zaubern, bauen und Leben retten / Video

+

- Korbach (jk). Spannende Experimente und ein internationales Hilfsprojekt, das erwartet junge Studenten bei der nächsten Kinder-Uni. Anmeldungen sind möglich ab 1. September.

Auftakt für die inzwischen fünfte Staffel der Kinder-Uni ist am 2. November. „Wie wird die Pfütze zum Trinkwasser?“, das will der Ingenieur Dr. Wernfried Schier (Universität Kassel) dabei besonders plastisch erläutern: Im Blickpunkt steht der „Wasserrucksack PAUL“. Entwickelt an der Uni Kassel, sorgt „Paul“ international für Furore. Denn mit dem mobilen Wasserrucksack lässt sich selbst aus dreckigen Pfützen sauberes Trinkwasser erzeugen. Nach Katastrophen wie Erdbeben und Überschwemmungen hilft „Paul“ also, Krankheiten und Seuchen zu vermeiden.

Organisiert wird die Kinder-Uni vom Kommunalen Service-Verbund Eisenberg. Unter diesem Dach haben sich sieben Städte und Gemeinden zusammengeschlossen: Willingen, Vöhl, Waldeck, Lichtenfels, Diemelsee, Medebach und Korbach. Präsentiert wird die Kinder-Uni von der Waldeckischen Landeszeitung/Frankenberger Zeitung.

Das fünfte Semester bietet für die kleinen Studenten völlig neue Perspektiven: Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) und die Buchhandlung Schreiber spenden zwei Wasserrucksäcke für die Kinder-Uni. Mädchen und Jungen können fortan bei den Vorlesungen immer neu verfolgen, wie und wo „Paul“ jeweils im Einsatz ist. Voraussichtlich gehen die Wasseraufbereiter zunächst ins Hochwassergebiet nach Pakistan.

Die zweite Vorlesung am 25. Januar 2012 führt in die Wunderwelt von Harry Potter: „Zaubern mit Chemie“ hat sich dabei Professor David-Samuel di Fuccia vorgenommen. Bei diesem chemischen „Hogwards-Express“ werden Experimente gezeigt, wie sie auch der Zauberschüler Harry Potter im Film nutzt. Passende Kostüme der jungen Studenten im Hörsaal sind ausdrücklich erwünscht.

Am 29. Februar taucht die Kinder-Uni quasi ab in einen Teich. „Klein, aber oho – der Wasserfloh“, ist das Thema für die Biologin Dr. Claudia Wulff. Sie lässt die Tiere im Teich dabei wie Figuren aus dem Mittelalter aufleben – und den Wasserfloh wie einen tanzenden Harlekin.

Eine Vorlesung zum Mitmachen bieten auch Professor Detlef Kuhl und die Ingenieurin Sandra Krimpmann. Sie enträtseln die „Geheimnisse des Brückenbaus“, und die Kinder im Hörsaal können sich dann gleich selbst als Brückenbauer spielerisch üben – mit Kaubonbons und Papierstreifen.

Die Kinder-Uni lockt seit vier Jahren jeweils rund 400 Mädchen und Jungen in den Hörsaal. Geplant sind auch im neuen Semester zu jedem Termin wieder Doppelvorlesungen in der Korbacher Stadthalle – jeweils 16.30 Uhr und17.45 Uhr. Die Teilnahme (Abo) für alle vier Veranstaltungen kostet 12 Euro pro Kind. Eltern, Großeltern oder Freunde können die Vorlesungen per Video im Foyer der Stadthalle live verfolgen. Zum Abschluss des Semesters winken für alle Teilnehmer Kinderuni-Diplome. Anmeldungen für die Kinder-Uni nimmt die Geschäftsstelle des Service-Verbundes Eisenberg im Korbacher Rathaus entgegen – Telefon: 05631/53-238, Mail: anika.emde@korbach.de.

Hier ein Video aus der letzten Staffel der Kinder-Uni:

Eine Bildergalerie aus der letzten Staffel gibt es hier:

Kommentare