Außergewöhnliche Projektwoche der Westwall- und Astrid-Lindgrenschule: Vorführungen sind Höhepunkt

Kleine Stars in großer Zirkusmanege

+
Applaus, Applaus: Kunststücke auf dem Rücken eines Pferdes zeigten kleine Indianer. Alle Kinder waren stets passend zu ihren Auftritten gekleidet.

Korbach - Als kleine Stars in der Manege präsentierten sich gestern Grundschulkinder aus Korbach und Rhena. Viel Applaus erhielten sie vom Publikum dafür.

Die Mädchen und Jungen der Korbacher Westwallschule und der Astrid-Lindgren-Schule in Rhena hatten die ganze Woche über geübt, um Akrobatik, Clownerie, Zauberei und Tierdressuren einzustudieren - zusammen mit den Artisten des Projekt-Zirkus Casselly aus Bielefeld, der sich eigens auf die pädagogische Zirkusarbeit mit Kindern spezialisiert hat. In einem echten Zirkuszelt im Schießhagen kamen die Kindern jeden Vormittag zusammen, um ihre Rollen zu proben. Gestern Nachmittag zeigten sie in zwei Vorstellungen vor großem Publikum mit viel Freude und voller Stolz, was sie in der Zirkus-Projektwoche alles gelernt hatten.

So führten sie abenteuerliche Kunststücke auf Pferderücken vor, stürmten als witzige Putzkolonne durch die Publikumsreihen und brachten damit die Gäste zum Lachen, oder sie präsentieren gewitzte Hundedressuren. Die „Action Magic Kids“ zeigten ihre magischen Künste rund um eine Box und die „Los Amigos“ führten Kunststücke vor, die sie mit zwei Ziegen einstudiert hatten - um nur einige der Stücke zu nennen, die die Kinder zum Abschluss der gelungenen Projektwoche zeigten. Das Publikum war begeistert - es sparte nicht an Applaus. (md)

Kommentare