Heiner Wilke tritt 25 Jahre nach seinem Vater die Regentschaft über die Usselner Schützen an

Königskutscher schießt den Vogel ab

Willingen-Usseln - Königskutscher Heiner Wilke ist neuer Usselner Schützenkönig. 25 Jahre nach seinem Vater schoss er am Montag den hölzernen Adler ab.

Am Sonntag lenkte er noch die vierspännige Königskutsche durch den heilklimatischen Kurort. Montagnachmittag durften er und seine Frau Svenja selbst in der Kutsche Platz nehmen.Heiner Wilke (46) ist im öffentlichen Dienst tätig; er arbeitet beim Fachdienst Gesundheit. Außerdem betreiben er und seine Frau einen Pferdehof, die weithin bekannte Wilke-Mühle. Der neue König ist im Usselner Männergesangverein und im Willinger Reit- und Fahrverein aktiv und bereits der dritte Regent aus der Mühle – nach Vater Karl-Friedrich (1989/90) und Bruder Friedrich (2005/06), der übrigens auch amtierender Schützenkaiser ist. Als Ritter stehen dem neuen König Heinrich Finger (Krone, 37. Schuss), Andreas Stremmel (Apfel, 64. Schuss) und Dirk Klinkmann (Zepter, 98. Schuss) zur Seite. Der Vogel fiel beim 206. Schuss. Wilkes schärfster Konkurrent um die Königswürde war Andreas Stremmel.

Kommentare