Goddelsheim

Konzert mit dem gewissen Aha-Effekt

- Lichtenfels-Goddelsheim (den). Die Veranstaltung am Donnerstagabend in der Goddelsheimer Mehrzweckhalle ein Schulkonzert zu nennen, träfe den Kern nicht. Denn neben Musik gab es auch allerhand Erklärstücke für die Besucher.

Die Halle voll besetzt, die Musiker motiviert, die Verantwortlichen engagiert: Die Voraussetzungen für das Schulkonzert der örtlichen Mittelpunktschule waren gut. Ein „Konzert der etwas anderen Art“ sollte es werden – und die Macher und Musiker hatten nicht zu viel versprochen. Rainer Horn, Dirigent bei der Orchestergemeinschaft Korbach-Lelbach und MPS-Musiklehrer, nahm die Besucher mit auf eine Entdeckungsreise in die Musik und den Klangkörper Orchester. Was ist die Aufgabe des Dirigenten? Warum sitzen die Holzbläser vorn und die Blechbläser im Hintergrund? Welche Instrumente setzen wann ein? All diese Fragen beantwortete Moderator Thomas Korte geschickt und originell. Während zum Beispiel der erste Durchgang des Simpsons-Themas noch in voller Länge und mit allen Instrumenten erklang, ging es anschließend ans Eingemachte. Flöten, Klarinetten, Saxofone, Oboen, Posaunen, Trompeten, Tenor- und Waldhörner spielten die ersten Takte getrennt voneinander vor. So wurde nicht nur den jungen Schülern klar, wie viele Rädchen ineinandergreifen müssen, bis die Musik in ihrer Gesamtheit entsteht. Bei dem Stück „In einem anderen Licht“ ging es um Musiktheorie – lebendig erklärt. Dynamik und Tempus dürften nun jedem Konzertbesucher ein Begriff sein. Beim Titelthema des Kinofilms „Fluch der Karibik“ wurde deutlich, welche Emotionen Musik ausdrücken und welche Bilder sie erzeugen kann. Viel Bewegung war sowohl auf als auch vor der Bühne. Mal zeigten die Musiker, was bei einer anderen Sitzordnung mit ihrer Präsentation passiert, dann wirkten Kinder und Erwachsene am Konzert mit. Ihre Chance nutzten sowohl die Orchesterklasse als auch das Nachwuchsorchester der MPS. Sie bestritten ihren großen Auftritt vor großem Publikum mit Eifer und Bravour. Und sie machten klar, wie viel Potenzial in jedem Kind steckt.Die MPS hat im vergangenen Jahr 8000 Euro in neue Instrumente investiert. Der Auftritt der ersten Blechbläserklasse gab ein erstes Zeugnis davon ab, dass das Geld gut angelegt ist. Denn die Orchestergemeinschaft machte mit ihrem Auftritt Lust auf mehr.

Kommentare