Hessentag 2018 und kräftige Investitionen heimischer Unternehmen

Korbach: Die 100-Millionen-Euro-Stadt

+
45 Millionen Euro flossen für Contis neues Technologiezentrum (r.). Weitere mächtige Investitionen sind in Korbach geplant.

KORBACH. Die Zeichen in der Hansestadt stehen weiter auf Wachstum. Öffentliche Investitionen werden durch den Hessentag 2018 beflügelt, und Korbachs Unternehmen packen die nächsten großen Vorhaben an.

So macht Bürgermeister Klaus Friedrich eine mächtige Rechnung auf: Über 100 Millionen Euro für aktuelle Projekte. Eine der Triebfedern bleibt Conti. „Ich verspreche Ihnen, es wird nicht langweilig“, schilderte Rathauschef Friedrich diese Woche im Parlament. Auf der Tagesordnung standen „Grundstücksangelegenheiten“ – also Themen, die Korbachs Stadtverordnete in der öffentlichen Beratung mit Samthandschuhen anfassen. Denn hier geht es oft um große und private Summen.

Im Hintergrund steht eine Gewerbefläche zwischen Raiffeisen und Bahndamm im Westen der Stadt. Conti hat dort erst im Februar 2015 eine riesige Lagerhalle in Betrieb genommen. Nunmehr gibt der größte Arbeitgeber im Waldecker Land abermals Impulse für eine millionenschwere Investition: Auf der grünen Wiese zwischen Logistikhalle und Raiffeisen sollen unter Regie heimischer Investoren offenbar weitere Hallen für Lager und Montage entstehen. (Jörg Kleine)

Mehr zu den Investitionsprojekten in Korbach in unserer Zeitungsausgabe vom Donnerstag.

Kommentare