Korbach

Korbach flickt Straßen für 2,5 Millionen Euro

- Korbach (lb). Mehr als 2,5 Millionen Euro will die Stadt Korbach in diesem Jahr in ihre Straßen investieren – soviel wie seit langem nicht.

Von einem der „umfangreichsten Straßenunterhaltungsprogrammen der letzten Jahre“ sprach gestern Bürgermeister Klaus Friedrich. Rund ein Drittel der Summe ist für die Reparatur von Schäden reserviert. Insbesondere der vergangene Winter hat seine Spuren im Asphalt des insgesamt 140 Kilometer langen städtischen Straßennetzes hinterlassen. Schnee, Eis und Kälte führten zu erheblichen Schäden.

Auf der Agenda der Stadt stehen laut Bauamtsleiter Burkhard Fincke die Sanierung defekter Bordsteine und Schachtdeckel, Deckenerneuerungen und die Beseitigung von Pflasterverdrückungen oder von Querschlägen und Verdrückungen wie in der Schlesischen Straße, der Louis-Peter-Straße oder der Straße Am Hauptbahnhof. Die erste Charge der Arbeiten sei bereits ausgeschrieben, teilte Friedrich mit. „Hilfreich“ sei dabei das vom Land Hessen initiierte Förderprogramm zur Behebung von Winterschäden. Insgesamt 100 Millionen Euro will Wiesbaden dazu beitragen, Winterschäden auf den Straßen rasch zu beheben.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom 4. März.

Kommentare