Kokelndes Brett am Herd

Korbacher Feuerwehr rückt zum Südwall aus

Die Korbacher Feuerwehr rückte am Dienstag in den Südwall aus. Ein kokelndes Brett auf dem Herd hatte die Rauchmelder ausgelöst. Foto: 112-magazin.de

KORBACH. Ein Holzbrett, das auf einem versehentlich eingeschalteten Elektroherd lag, hat am Dienstag einen Feuerwehreinsatz in einem Mehrfamilienhaus am Südwall in Korbach verursacht.

Der Rauch löste die Rauchmelder in der Wohnung aus. Die betroffene Familie, ein Ehepaar mit Kind, verließ daraufhin die Räume und schloss die Türen. Die alarmierte Feuerwehr rückte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt kurz darauf zu dem Haus am Südwall aus, dort brannte es glücklicherweise aber nicht. Die Feuerwehrleute, die unter Atemschutz in die Wohnung vorgingen, fanden das kokelnde Schneidbrett aus Holz auf dem eingeschalteten Ceranfeld. Die Brandschützer schalteten den Herd aus und lüfteten die Wohnung. Zu löschen brauchten sie nichts. (112-magazin.de).

Kommentare