Korbach

Korbacher Piraten für Medienkompetenz-Preis nominiert

- Korbach (nv). „Kinder hier und anderswo“: Der gleichnamige Film, den die Piratengruppe des Korbacher Kindergartens „Schatzinsel“ gedreht hat, ist für den „Medienkompetenz-Preis Hessen“ nominiert. Er wird am Mittwoch vergeben.

Von A wie Araber über J wie Japaner bis T wie Türke – die kleinen Piraten, die im Kindergarten in der Enser Straße vor Anker gehen, kommen aus acht verschiedenen Nationen. Die Besatzung besteht damit zu rund 70 Prozent aus Kindern mit Migrationshintergrund. Um die Crew trotz der kulturellen Unterschiede zu einen, ließen sich die Steuerfrauen Mirjam Gerstengarbe und Sabine Schmidt etwas Besonderes einfallen.

„Wir haben nach einem Weg gesucht, den Kindern zu zeigen, dass andere Kulturen eine Bereicherung sind und viele Vorurteile nicht stimmen“, betont Sabine Schmidt. „Besonders wichtig war es uns aber, die Gemeinsamkeiten aller Menschen darzulegen“, ergänzt Mirjam Gerstengarbe. Schließlich spiele die Sucht- und Gewaltprävention in den Konzepten der Korbacher Kindertagesstätten seit langem eine große Rolle.

Unter dem Motto „Kinder hier und anderswo“ tauschten sich Kinder, Eltern- und Großeltern sowie Erzieherinnen über die Besonderheiten jeder Kultur aus. Gemeinsam kochten sie traditionelle Gerichte, sangen landestypische Lieder, studierten die Weltkarte sowie die Unterschiede zwischen Schriftzeichen. Alle Erlebnisse hielten sie mit der Videokamera fest.

Dass sich der siebenminütige Film „Kinder hier und anderswo“ sehen lassen kann, beweist die Nominierung für den hessischen Medienkompetenz-Preis „Media Surfer 2009“, der von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien am Mittwoch in Kassel vergeben wird. 19 von 68 eingereichten medienpädagogischen Projekten sind in vier Alterskategorien nominiert.

Der Film steht auf der Internetseite der Stadt Korbach www.korbach.de unter der Rubrik „Leben in Korbach / Kindergärten“ zum Download bereit.

Kommentare