Frau verliert  in Korbach aus gesundheitlichen Gründen Kontrolle über Auto

58-Jährige verunglückt in Kreisel

+
Die Fahrerin dieses Kombis wurde verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. 

KORBACH. Durch einen medizinischen Notfall während der Fahrt hat eine 58-Jährige am späten Mittwochabend die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Der Kombi rammte den Kreisel am Nordring und kam anschließend am Fahrbahnrand zum Stehen. Die Frau wurde ins Krankenhaus eingeliefert, die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Die Frau aus Brilon befuhr gegen 23 Uhr die Briloner Landstraße aus Richtung Innenstadt kommend in Fahrtrichtung Lelbach. Als sie mit ihrem Seat Exeo Kombi in den Kreisel bei Mc Donald's einfahren wollte, wurde ihr laut Polizei schwarz vor Augen. Die 58-Jährige fuhr geradeaus gegen die Mittelinsel des Kreisverkehrs, wobei der Wagen an der Front beschädigt wurde, außerdem riss die Ölwanne auf. Weil der Wagen anschließend noch etwa 15 Meter weiterfuhr und erst am Fahrbahnrand der nächsten Einfahrt zum Stehen kam, entstand eine größere Ölspur auf der Kreiselfahrbahn.

Öl im Kreisel mit Bindemittel abgestreut Während sich Rettungskräfte noch um die leicht verletzte Brilonerin kümmerten, die anschließend ins Krankenhaus gebracht wurde, streuten Einsatzkräfte der Korbacher Feuerwehr bereits die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemittel ab. Die Kameraden kehrten das Pulver an den betroffenen Stellen ein und nahmen es später zur Entsorgung wieder auf. Der Kreisel blieb während des Einsatzes in diesem Teil voll gesperrt, zu größeren Behinderungen kam es zu später Stunde aber nicht.

Kein Alkohol im Spiel Die Autofahrerin habe keinen einzigen Schluck Alkohol getrunken, unterstrich ein Polizist an der Unfallstelle. Der beschädigte und nicht mehr fahrbereite Wagen wurde abgeschleppt. Die Polizei schätzte den entstandenen Schaden auf mehrere tausend Euro. (112-magazin.de)

Mehr zum Thema

Kommentare