43 ehrenamtliche Besucherführer lassen Gäste die Kreisstadt hautnah erleben

Lob für Korbachs Botschafter

+

- Korbach (jk). Sie tragen Geschichte und Besonderheiten der Kreisstadt hinaus in die Welt – Korbachs Besucherführer.

Ihr Urlaubsdomizil finden Besucher aus vielen Ländern mehr am Edersee, in Willingen, am Diemelsee, in Bad Wildungen oder im Medebacher Ferienpark. Doch ein Ausflug nach Korbach gehört für viele Gäste einfach dazu. Nicht zu vergessen die Korbacher Jugendherberge, die ein wichtiger Anlaufpunkt für Gäste ist.

Die Besonderheiten der alten Hansestadt erleben immer mehr Besucher bei Stadtführungen, Rundgängen durchs Museum oder beim Abenteuer unter Tage im Goldbergwerk. Insgesamt 43 Besucherführer wirken derzeit „als Botschafter für die Geschichte unserer wunderschönen Stadt“, lobte Bürgermeister Klaus Friedrich beim Jahresabschluss im Museum.

Wie Fredrich dankten Kulturamtsleiterin Ute Ehringhausen und Museumsleiter Dr. Wilhelm Völcker-Janssen für das große ehrenamtliche Engagement der Besucherführer. Letztmals beim Treffen dabei war Claus Günther (Stadtmarketing/Tourismus), der 2011 von der Stadt Korbach zur Edersee-Touristic wechselte. Nachfolger Dr. Marc Müllenhoff versprach weiterhin engen Draht und gute Zusammenarbeit.Nach 22 Jahren zieht sich Inge Grosche als Stadtführerin zurück. Sie möchte sich aber im Museum auch in Zukunft weiter engagieren.

Kommentare