Korbach: Kneten für den guten Zweck

Kräppelbäcker rühren Teig an

Korbach - Ab Freitag kneten Korbachs Kräppelprofis wieder für einen guten Zweck Teig.

Am 28. und 29. Dezember jeweils ab 10 Uhr laufen die Friteusen und Teigmaschinen auf Hochtouren im Gartenhäuschen von Frank und Walter Hecker, in der Marker Breite 72. Die Einnahmen sind in diesem Jahr für die Korbacher Tafel und die Kinderkrebshilfe bestimmt. „2011 haben wir etwa 6500 Kräppel produziert und etwa 4000 Euro eingenommen“, berichtet Frank Hecker, der auch diesmal mit großem Andrang rechnet. Mit helfenden Händen stehen Elke Walter, Sven Oerter, Lutz Kurzawe, Siegbert Schotte, Gerfried Werner und Milan Babovic bereit. Außerdem setzt das tatkräftige Team auf großzügige Spenden für Zutaten und Verpflegung für die Bäcker. (r)

Kommentare