Kinder und Jugendliche der Korbacher Johannesgemeinde führen Stück mit "Schlunz" auf

Krippenspiel mit deutlicher Botschaft

+
Die Kinder und Jugendlichen der Korbacher Johannesgemeinde zeigen ein außergewöhnliches Krippenspiel.

Korbach. Manche Kinder können ihren Auftritt kaum erwarten, andere ächzen über ihre Kostüme, und einige sind im Kopf schon bei der Bescherung: Was wie ein vermeintlich typisches Krippenspiel aussieht, ist bei der Aufführung von Kindern und Jugendlichen der Korbacher Johannesgemeinde Teil des Stücks.

Die Aufführung ist alles andere als typisch: Sie zeigt ein Krippenspiel, das Regisseurin Adelheid (Lea Simon) zur Verzweiflung treibt. Der wenig textsichere Verkündigungsengel (Alexander Vitztum) flieht von der Bühne, einspringen muss der „Schlunz“ (Dominik Vitztum) – eine aus christlichen Kinderbüchern stammende Figur.

Der Schlunz beherrscht den Text auch nicht, mit vielen altertümlichen Begriffen im Drehbuch kann er nichts anfangen – und das macht das Stück aus: „Kannst du das mal auf Deutsch sagen?“, fragt er – und beginnt damit, die Weihnachtsbotschaft zu übersetzen.

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Waldeckischen Landeszeitung. Bis dahin wünscht die Heimatzeitung Ihnen frohe Feiertage.

Kommentare